Aktualisiert 14.03.2020 11:04

Basel

«Der Grüsel hatte Sex mit dem BMW»

In Basel verging sich ein Unbekannter mitten in der Nacht an einem BMW. Der Mann war so laut, dass die Halterin aufwachte und das bizarre Geschehen filmte.

von
lha

«Wir sind schockiert», sagt die Leserin. In der Nacht auf Mittwoch wurde ihre Freundin gegen 3.30 Uhr morgens von seltsamen lauten Geräuschen jäh aus dem Schlaf gerissen. Sie ging zum Fenster und traute ihren Augen nicht. Auf dem Parkplatz, der direkt neben der katholischen St.-Joseph-Kirche an der Markgräflerstrasse liegt, beugte sich ein junger Mann mit heruntergelassenen Hosen über die Kühlerhaube ihres Autos und stöhnte laut. «Der Grüsel hatte Sex mit dem BMW», erzählt sie.

Die Leserin hielt die bizarre Szene auf Video fest. Das Gesehene lässt sie und ihre Freundin ratlos zurück. Sie sei schnellstmöglich in die Waschanlage gefahren. Schäden hinterliess der Akt am BMW X4 keine, dafür Spuren.

Den jungen Mann habe sie im Quartier noch nie gesehen, sagt sie. Fraglich ist, ob und gegen welche Gesetze er verstossen hat. Er hätte wohl nach dem Basler Übertretungsstrafgesetz gebüsst werden können, weil er ungebührlichen Lärm verursacht und groben Unfug verübt hat.

Bekannteste Objektsexuelle heiratete Berliner Mauer

Beim «Täter» könnte es sich um einen Objektsexuellen handeln. Es gibt Menschen, die sich von Objekten sexuell angezogen fühlen. Der Begriff wurde von Eija-Riitta Eklöf-Berliner-Mauer erfunden, die behauptete, seit 1979 mit der Berliner Mauer verheiratet zu sein. Seither trug sie diese im Namen. Nach dem Fall der Mauer am 9. November 1989 sah sich Eklöf-Berliner-Mauer als Witwe. Die Schwedin starb am 31. Oktober 2015.

Fehler gefunden?Jetzt melden.