YouTube-Star: Der Hackentrick-Mann ist tot
Aktualisiert

YouTube-StarDer Hackentrick-Mann ist tot

Mit einem ganz besonderen Elfmeter machte sich Theyab Awana im Juli zum Internetstar. Nun kam der Fussballer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten bei einem Unfall ums Leben.

von
fbu

Dieser Elfmeter machte Theyab Awana zum YouTube-Star. (Quelle: YouTube)

Die Videoplattform «YouTube» macht unbekannte Sportler aus allen Ecken der Welt zu Internetstars. Einer davon war Theyab Awana aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das Video seines Hackentrick-Penaltys wurde bislang mehr als 1,2 Millionen Mal angeklickt. Das Leben im weltweiten Rampenlicht war für den Fussball-Profi aber nur von kurzer Dauer. Der 21-Jährige ist am Sonntagabend auf dem Heimweg vom Training mit der Nationalmannschaft bei einem Autounfall tödlich verunglückt.

Awana erlangte Berühmtheit, als er in diesem Sommer im Testspiel gegen Libanon einen besonderen Elfmeter-Trick vorführte. Awana lief zum Penalty an, drehte sich um 180 Grad und beförderte den Ball mit der Hacke ins Tor. Der Goalie war so verdutzt, dass er den wenig präzisen Schuss zum 5:2 passieren lassen musste.

Der Treffer sorgte für Aufregung. Die Gegner und sogar der eigene Trainer empfanden den Trick als respektlos. Das Spiel endete mit 7:2 für die Vereinigten Arabischen Emirate.

Deine Meinung