Tier getötet: «Der Hai war eine Gefahr»
Aktualisiert

Tier getötet«Der Hai war eine Gefahr»

Ein Hai hat in Westaustralien einen Surfer angegriffen. Jetzt wurde das Tier gefangen und getötet.

von
hal

Fischer konnten den Hai ausfindig machen und fangen. (Video: Reuters)

Der 29-jährige Ben Gerring befindet sich in einem kritischen Zustand, nachdem ihn ein Hai am Falcon Bay Beac in seiner Heimatstadt Mandurah nahe Perth angegriffen hatte. Sein Bein wurde oberhalb des Knies abgebissen.

Sein Surfbrett sei in zwei Teile zerbrochen gewesen, berichtete ein Freund, Brian Williams, dem Sender ABC. Zwei Surfer seien dann herausgeschwommen und hätten Gerring gerettet.

«Der Hai drehte immer wieder seine Runden»

Nun ist der Hai identifiziert worden: Fischer fingen am Donnerstag einen 4,2 Meter langen Weissen Hai. Sie sind sich sicher, dass es dasselbe Tier ist, dass Gerring angegriffen hatte.

«Dieser Hai drehte in den letzten 24 Stunden immer wieder seine Runden», sagt Collin Barnett, Premier von Westaustralien. Er steh deshalb hinter der Entscheidung, das Tier zu töten. «Für mich ist das eine Gefahr.»

Hai-Angriffe auf Surfer und Schwimmer sind besonders im Westen Australiens keine Seltenheit. Aus Sicherheitsgründen bleibt der Strand südlich von Perth vorerst gesperrt. (hal/dapd)

Deine Meinung