Neue Amazon-Serie - «Der Herr der Ringe» schockiert Neuseeland mit Umzug

Publiziert

Neue Amazon-Serie«Der Herr der Ringe» schockiert Neuseeland mit Umzug

Die nächste Staffel der neuen Tolkien-Serie wird nicht wie bis anhin in Neuseeland gedreht, sondern in England. Dabei hat die Pazifikinsel die Produktion bisher mit Steuergeldern unterstützt.

von
Barbara Scherer
1 / 8
Amazon verlagert die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Serie zu «Der Herr der Ringe» nach Grossbritannien.

Amazon verlagert die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Serie zu «Der Herr der Ringe» nach Grossbritannien.

imago images/Ronald Grant
Das ist nicht nur für die neuseeländische Film- und Fernsehbranche ein Schock.

Das ist nicht nur für die neuseeländische Film- und Fernsehbranche ein Schock.

Reuters
Denn die Produktion hat 2000 Stellen geschaffen und der neuseeländischen Wirtschaft rund 650 Millionen Neuseeland Dollar gebracht.

Denn die Produktion hat 2000 Stellen geschaffen und der neuseeländischen Wirtschaft rund 650 Millionen Neuseeland Dollar gebracht.

Getty Images/iStockphoto

Darum gehts

  • Amazon will die nächste Staffel der neuen «Der Herr der Ringe»-Serie in England drehen.

  • Das ist ein Schock für Neuseeland.

  • Die Produktion der Serie hat viele Stellen geschaffen und rund 650 Millionen Neuseeland Dollar eingebracht.

Statt Vulkan- und Gletscherregionen gibts jetzt grüne Hügellandschaften: «Der Herr der Ringe» verlässt Neuseeland und zieht nach England. Amazon verlagert die Dreharbeiten der Serie nach Grossbritannien, wie der Streaming-Riese am Freitagmorgen bekanntgab.

Das ist nicht nur für die neuseeländische Film- und Fernsehbranche ein Schock. Denn die Produktion hat 2000 Stellen geschaffen und der neuseeländischen Wirtschaft rund 650 Millionen Neuseeland Dollar gebracht, wie die «Frankfurter Allgemeine» schreibt.

Zudem haben die neuseeländischen Steuerzahlenden 20 Prozent der Kosten der Serie getragen. Dabei handelt sich um eine der teuersten Produktionen auf der Pazifikinsel: Die erste Staffel entstand für umgerechnet knapp 400 Millionen Euro.

Amazon will in den Standort England investieren

Trotzdem will Amazon nach England. Das stehe im Einklang mit der Strategie des Studios. Man wolle in Produktionen und Studioräume in ganz Grossbritannien investieren. Die erste Staffel wurde noch nicht veröffentlicht. Auch hat die neue Serie noch keinen offiziellen Titel.

Die Story spielt laut Amazon in Mittelerde während des Zweiten Zeitalters: Also tausend Jahre vor den Ereignissen, die in den Romanen von J.R.R. Tolkien «Der Hobbit» und «Der Herr der Ringe», beide bereits verfilmt worden sind (siehe Box unten), stattfinden.

Die Dreharbeiten der neuen Serie haben im vergangenen Jahr begonnen, wurden aber wegen der Corona-Pandemie verschoben. Bis nächsten Juni werde die Nachbereitung der ersten Staffel in Neuseeland fortgesetzt. Ab September 2022 soll die Sendung dann auf Amazon Prime laufen.

Das ist «Der Herr der Ringe»:

«Der Herr der Ringe» (englischer Originaltitel: «The Lord of the Rings») ist eine Romanreihe des verstobenen britischen Schriftstellers John Ronald Reuel Tolkien. Die Bücher zählen zu den erfolgreichsten Romanen des 20. Jahrhunderts und sind ein Klassiker der Fantasy-Literatur. Die Geschichte spielt in der Fantasiewelt Mittelerde. Dabei ist die Geschichte in sich geschlossen und zugleich eine Fortsetzung des Kinderbuchs «Der Hobbit» von J.R.R. Tolkien. Die Romane dienten als Vorlage für die mit 17 Oscars prämierte Filmtrilogie, die 2001 bis 2003 erschienen ist. Alle Filme wurden in Neuseeland gedreht.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

8 Kommentare