13.01.2017 16:53

Bundesliga-Gehälter

Der HSV wirft Millionen zum Fenster hinaus

Die Agentur Sporting Intelligence hat die Durchschnittslöhne der Bundesligaprofis veröffentlicht. Das Fazit: Gutes Geld bedeutet nicht immer gute Leistung.

von
kai
1 / 18
Durchschnittliche Jahreslöhne in der BundesligaPlatz 18: SV Darmstadt 98, 371'015 Euro pro SpielerTabellenrang: 18

Durchschnittliche Jahreslöhne in der BundesligaPlatz 18: SV Darmstadt 98, 371'015 Euro pro SpielerTabellenrang: 18

Marius Becker
Platz 17: FC Ingolstadt 04, 409'874 Euro pro SpielerTabellenrang: 17

Platz 17: FC Ingolstadt 04, 409'874 Euro pro SpielerTabellenrang: 17

Armin Weigel
Platz 16: Freiburg, 438'390 Euro pro SpielerTabellenrang: 8

Platz 16: Freiburg, 438'390 Euro pro SpielerTabellenrang: 8

Armin Weigel

Der HSV ist in den vergangenen Jahren vor allem dadurch aufgefallen, dass er den erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga immer und immer wieder vermieden hat. Die dauerhafte sportliche Baisse hält die Clubführung allerdings nicht davon ab, die kickenden Angestellten weiterhin fürstlich zu entlöhnen.

Die Agentur Sporting Intelligence hat nun die Durchschnittsgehälter der 18 Bundesligisten veröffentlicht. Demnach verdienen HSV-Profis jährlich 1,1 Millionen Euro, was im Club-Vergleich Platz 7 bedeutet. Die gleich grosse Diskrepanz zwischen Lohn und Leistung – zumindest in der aktuellen Saison – gibt es beim VfL Wolfsburg. Der Werksclub zahlt seinen Spielern 2,1 Millionen Euro (Platz 4), belegt in der Bundesliga derzeit aber nur Position 13.

Spitzenreiter sind natürlich die Bayern, die die astronomische Summe von 5,2 Millionen Euro pro Spieler ausschütten. Wie viel die übrigen Vereine lockermachen, sehen Sie in der Bildstrecke.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.