Aktualisiert 19.12.2011 08:11

Tränenerstickte Stimme

Der Kampf der Moderatorin vor dem Nadelwald

Eine Ansagerin des staatlichen nordkoreanischen Fernsehens muss ihr Volk über den Tod Kim Jong-Ils in Kenntnis setzen. Wie sehr es sie schmerzt, zeigt das Video.

von
jam

Es ist ein schwieriger Moment für die Moderatorin des nordkoreanischen Fernsehens. Am Morgen des 19. Dezember 2011 hat sie die schmerzliche Pflicht, das Volk von Nordkorea über den tragischen Verlust seines «Geliebten Führers» zu informieren.

Der Präsident des abgeschotteten Landes, Kim Jong-Il, ist am 17. Dezember auf einer Zugreise einer Herzattacke erlegen. Mit tränenerstickter Stimme liest die Ansagerin ihren Text herunter. Gegen Ende der Ansage versagt ihr Stimmorgan beinahe.

Wenn Sie gerne noch ein wenig davon verstehen möchten, sehen Sie sich das Video unten an.

BBC berichtet über die Ansage der TV-Frau

(Video: Youtube/BBC)

Fehler gefunden?Jetzt melden.