Toyota Aygo X Prologue: Der Kleinstwagen legt sich Muskeln zu
Der Aygo X Prologue gibt einen Ausblick auf die kommende Kleinstwagen-Generation von Toyota.

Der Aygo X Prologue gibt einen Ausblick auf die kommende Kleinstwagen-Generation von Toyota.

Toyota
Publiziert

Toyota Aygo X PrologueDer Kleinstwagen legt sich Muskeln zu

Erst kürzlich hat Toyota angekündigt, den Aygo neu auflegen zu wollen. Jetzt zeigen die Japaner, wie der Kleinstwagen aussehen könnte.

von
Holger Holzer

Mit der Studie Aygo X Prologue gibt Toyota einen Ausblick auf die kommende Generation seines Kleinstwagens. Mit muskulösem Crossover-Styling, sportlicher Linienführung und einem in den Heckstossfänger integrierten Fahrradträger gibt sich das Konzeptfahrzeug betont als Lifestyle-Flitzer fürs urbane Leben und die Freizeit. «Spass und Verspieltheit waren schon immer das Herzstück des Aygo», sagt Design-Chef Lance Scott. «Nun haben wir seiner DNA zusätzliche Würze hinzugefügt.»

Schwieriges Umfeld

Diese Nische könnte gut passen für die Neuauflage von Toyotas Einstiegsmodells. Denn anders als die meisten Wettbewerber wollen die Japaner das kleinste Segment nicht aufgeben. Bislang wurde der Aygo gemeinsam mit den PSA-Modellen Peugeot 108 und Citroën C1 entwickelt und im tschechischen Werk Kolin produziert. Toyota hat das Werk kürzlich komplett übernommen – also dürfte auch die Neuauflage des Aygo dort vom Band rollen. Anders die PSA-Modelle: Die Franzosen, mittlerweile im Stellantis-Konzern aufgegangen, steigen aus der Kleinstwagenproduktion aus – wohl auch, weil mit den niedrigpreisigen Autos schwer Geld zu verdienen ist.

Mit der Studie Aygo X Prologue zeigt Toyota, wie der Nachfolger ihres Einstiegsmodells aussehen könnte. 

Mit der Studie Aygo X Prologue zeigt Toyota, wie der Nachfolger ihres Einstiegsmodells aussehen könnte.

Toyota
Besonders auffallend an der Front ist das durchgehende Tagfahrlicht.

Besonders auffallend an der Front ist das durchgehende Tagfahrlicht.

Toyota
Auch hinten ist das Tagfahrlicht durchgehend. Im Stossfänger ist eine ausklappbare Velohalterung versteckt. 

Auch hinten ist das Tagfahrlicht durchgehend. Im Stossfänger ist eine ausklappbare Velohalterung versteckt.

Toyota

Toyota will das jedoch mit Hilfe von Skaleneffekten möglich machen. Das neue Modell soll auf der gleichen Plattform stehen wie der grössere Yaris und dessen geplanter Crossover-Ableger. Ein Elektroantrieb ist nicht vorgesehen – die neue Generation wird nur mit Verbrennungsmotor erhältlich sein, damit der Aygo preislich im Bereich des Vorgängers bleibt, der ab 12’000 Franken angeboten wird. Allerdings könnte die Positionierung im Lifestyle-Segment dabei helfen, bei Kunden und Kundinnen etwas höhere Preise durchzusetzen. Wann der neue Aygo auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Wie gefallen dir die ersten Bilder des Toyota Aygo X Prologue? Würdest du so ein Auto gerne fahren oder muss es für dich ein grösseres Modell sein?

Deine Meinung

21 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Yugoslav Klose

20.03.2021, 22:14

Leider nur als Verbrenner erhältlich...

Bürger0

20.03.2021, 21:44

Sowas ist ein Verbrechen sowas für die Strasse zu entwerfen

Bürger0

20.03.2021, 21:41

Kommen bald die Neuwagen Oldtimer mit Vergasermotoren ?? Ich mag keine Plastikschrottkarre von morgen. Sorry was heute an Manga Tamagotchi Vehikel dargeboten werden verursacht Augenkrebs wo die Designer sicher unter Drogen entworfen haben, mal kurz auf den PC, dann kommt man zu so einem Ergebnis ohne Style. Einfach erbrärmlich das diese Neogeneration nichts auf dem Kasten haben was Zeitloses zu entwerfen