Aktualisiert 27.10.2009 07:26

Bizarrer UnfallDer Kojote aus der Motorhaube

Was passiert, wenn man mit 120 Stundenkilometern einen Kojoten anfährt? Das Tier ist tot und mit dem Wagen hat man eine Menge Arbeit, denken Sie? Nun ja, damit liegen Sie aber nur mit dem Auto richtig ...

Mit rund 120 Kilometer pro Stunde fahren Daniel und Tevyn East einen Kojoten an. Im Glauben, dass das Tier tot ist, setzen sie ihren Trip fort. Doch acht Stunden, 966 Kilometer und zwei Tankstops später folgt das Unglaubliche: Das Tier ist noch am Leben - und so gut wie unverletzt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.