Serbien protestiert: Der Kosovo hat nun eine Armee
Aktualisiert

Serbien protestiertDer Kosovo hat nun eine Armee

Im Kosovo haben die rund 2500 Mitglieder der neu gegründeten Streitkräfte ihre Arbeit aufgenommen. Die leicht bewaffneten Truppen werden für die Sicherheitsbelange der ehemaligen serbischen Provinz zuständig sein. Serbien will bei der EU protestieren.

Die Truppen sind unter Aufsicht der der rund 15 000 NATO-Blauhelme. Für ihre Ausbildung sind britische NATO-Offiziere zuständig. Die Fahrzeuge hat Deutschland finanziert, die Uniformen stellen die USA.

Die serbische Regierung hat angekündigt, bei den Vereinten Nationen Protest gegen die Streitkräfte einzulegen. Belgrad beharrt darauf, dass der Kosovo Teil Serbiens sei. Eigene Truppen dort seien illegal und bedrohten die Stabilität der gesamten Region, sagte der serbische Aussenminister Vuk Jeremic. Der Kosovo hat im Februar 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt.

(dapd)

Deine Meinung