Aktualisiert 10.10.2016 23:05

TraumtorDer Kunstschuss, der die Nati zittern liess

Aussenseiter Andorra unterliegt der Schweiz zwar 1:2, hat aber trotzdem Grund zum Jubeln. Alex Martínez trifft per Sonntagsschuss.

von
kai

Und plötzlich bekam das zweite Schweizer Tor durch Admir Mehmedi grosse Bedeutung. Es lief die 90. Minute, als die Gäste im Mittelfeld zu nonchalant agierten, Alex Martínez an den Ball kam, los- und aus über 25 Metern abzog. Der Ball senkte sich hinter Goalie Roman Bürki in den Winkel. Ein Kunstschuss.

Der umjubelte Treffer beflügelte die andorranischen Amateure, plötzlich witterten sie die Chance auf eine Sensation. Es sollte jedoch nicht sein. Sie brachten die Schweizer zwar noch kurz ins Zittern, bezogen am Ende jedoch die 92. Niederlage im 95. Qualifikationsspiel.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.