Aktualisiert

«Stadionumbau»Der Letzigrund wird zum «Sternentempel»

Die Champions League fordert den FC Zürich. Nicht nur auf sportlicher Ebene, auch auf organisatorischer. 20 Minuten Online nahm im Stadion einen Augenschein, wie der Letzigrund Königsklass-tauglich gemacht wird.

von
Herbie Egli

In der FCZ-Geschäftsstelle laufen die Telefone heiss und etwas davon entfernt im Letzigrund wird geschraubt und geklebt. Das Stadion muss für die Fussball-Königsklasse schliesslich eine Falle machen. Die Vorgaben des Vermarkters sind strikt und die Arbeiter müssen sich genau daran halten.

Zwei Sattelschlepper voll Material

Bereits am Sonntagnachmittag traf der erste von zwei Sattelschleppern beim Letzigrund-Stadion ein und lieferte die erste Tranche Material. «Der zweite folgte in der Nacht auf Montag», sagt FCZ-Medienchef Giovanni Marti zu 20 Minuten Online. Die beiden Lastwagen waren voll mit Werbebanden und weiteren Tafeln mit Schriftzügen, die ihren genauen Platz haben. Damit der Zürcher Verein weiss, was wo hinkommt, wurden Faxpapiere hin und hergeschickt und seit gestern ist der «Stadionumbau» im Gang.

Die Pressetribüne ist zum Beispiel mit Sternenbannern abgedeckt, wie man es von der Fernsehübertragung her kennt. Aber auch sonst sind überall Tafeln aufgestellt oder -gehängt - natürlich alle im gleichen Stil, wie es sich eben für einen solchen Event gehört. Eine besondere Beschriftung entging 20 Minuten Online nicht - die Kabinenbeschriftung von Real Madrid. Hinter dieser Tür werden sich am Montagabend die Real-Stars Ronaldo, Kaká und Co. für das Abschlusstraining umziehen und am Dienstagabend für das Spiel bereit machen.

20 Minuten Online berichtet ausführlich rund um das Champions-League-Spiel FC Zürich gegen Real Madrid.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.