Aktualisiert 30.11.2011 10:04

Kerstin Cook

«Der Lümmel ist lecker»

Man nehme: Eine eindeutig-zweideutige Werbekampagne, einen Mikroblogging-Dienst und eine Ex-Miss, die sich mit Slangausdrücken schwertut – und los geht der Spass!

von
obi

Kerstin Cook und ihre «genussvollen 17 Zentimeter»: Diese Hot-Dog-Werbung sorgt seit einigen Wochen landauf und landab für Heiterkeit. Die Miss Schweiz 2010 verstand aber auf Anfrage die ganze Aufregung nicht so recht und gab zu Protokoll: «Wer das Foto als sexistisch empfindet, ist selber schuld.» Denn: «Ich liebe Würstchen und schaue auf dem Bild alles andere als zweideutig drein. Die 17 Zentimeter beziehen sich ausschliesslich auf das Würstchen.»

Schluss. Fertig. Basta - Denkste! Ist doch klar, dass der eine oder andere Leser noch so gerne weiterwitzelt. An dieser Stelle gebührt dem Blog Klatschheftli.ch grosser Dank dafür, dass er ein Auge auf den Twitter-Feed der Ex-Miss hält, denn dort fragen sich Leserinnen etwa: «Ob ich mir heute Kerstin Cooks ‹genussvolle 17 cm› holen soll?» Die Antwort eines weiteren Twitterers folgt postwendend: «Skandal: Kerstin Cook hat einen Lümmel!» Doch Obacht – auch die Ex-Miss beherrscht Twitter: «Auf jeden Fall, der Lümmel ist lecker», so Kerstin.

Ironie? Man darf Zweifel anbringen. Den vielen «Ouuu richtig zweideutig»-Kommentaren zu besagter Werbung auf ihrer Facebook-Seite entgegnet sie mit «ich ha nonie so en feine hotdog gässe ehrlech» und «2.90 isch echt nüd».

Eben. Sie bezieht sich ausschliesslich aufs Würstchen. Und das ist lecker. Der Lümmel.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.