15.10.2019 10:02

Letzter FallDer Luzerner «Tatort» endet mit einem Knall

Das Luzerner Ermittlerduo wird bald ein letztes Mal im Einsatz zu sehen sein. Hier liest du, was über die finale «Tatort»-Folge aus der Innerschweiz bekannt ist.

von
fim
1 / 11
Die letzte Luzerner «Tatort»-Folge heisst «Der Elefant im Raum». Sie beginnt mit einem Anschlag während eines VIP-Dinners auf einem Dampfer auf dem Vierwaldstättersee.

Die letzte Luzerner «Tatort»-Folge heisst «Der Elefant im Raum». Sie beginnt mit einem Anschlag während eines VIP-Dinners auf einem Dampfer auf dem Vierwaldstättersee.

SRF/Daniel Winkler
Kommissar Reto Flückiger ist privat an Bord des Schiffes und beginnt sogleich zu ermitteln – es ist Stefan Gubsers (62) letzter Einsatz in der Rolle nach acht Jahren und 17 Fällen.

Kommissar Reto Flückiger ist privat an Bord des Schiffes und beginnt sogleich zu ermitteln – es ist Stefan Gubsers (62) letzter Einsatz in der Rolle nach acht Jahren und 17 Fällen.

SRF/Daniel Winkler
Die finale Folge wurde von Regisseur Tom Gerber inszeniert. Er arbeitete schon bei «Der Bestatter» mit und war für die SRF-Filme «Der Hamster» und «Liebe und andere Unfälle» verantwortlich.

Die finale Folge wurde von Regisseur Tom Gerber inszeniert. Er arbeitete schon bei «Der Bestatter» mit und war für die SRF-Filme «Der Hamster» und «Liebe und andere Unfälle» verantwortlich.

SRF/Daniel Winkler

Die Story

Der letzte Fall für Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) beginnt auf dem Vierwaldstättersee: Kommissar Flückiger begleitet seine Freundin – privat und etwas widerwillig – zu einem VIP-Anlass, der auf einem der alten Raddampfer stattfindet. Geladen sind Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Medien.

Dann kommt es zu einem Knall, starker Rauch entwickelt sich auf dem Schiff – der Kapitän stirbt. Flückiger nimmt sogleich seine Arbeit auf. Alles deutet auf einen Anschlag hin.

Bei ihren Ermittlungen geraten die Luzerner Kommissare in ein Netz voller Intrigen, gesponnen auf «den höchsten Ebenen», wie SRF in einer Mitteilung schreibt. Auch der Chef von Flückiger und Ritschard gerät ins Visier.

Gemäss Vorabinfo von SRF zeige der Fall, was passiere, «wenn die Glaubwürdigkeit staatlicher Akteure, der sogenannten Elite, und der Medien auf dem Prüfstand steht».

Der Dreh

Die Folge wurde vom 9. November 2018 bis zum 7. Dezember 2018 an 23 Drehtagen gefilmt. Für die Szenen auf dem Dampfschiff wurden drei Abende benötigt: Gedreht wurde jeweils abends, wenn der reguläre Schiffverkehr auf dem Vierwaldstättersee eingestellt war, bis 1.30 Uhr morgens.

Der Abschied

Stefan Gubser gibt nach acht Jahren (sieben davon zusammen mit Delia Mayer aka Liz Ritschard) und 17 Fällen die Rolle als Luzerner «Tatort»-Ermittler ab. Für den Final verspricht er «Hochspannung mit viel Action».

Den beiden Kolleginnen, die ab Mai 2020 als Schweizer Ermittlerinnen in der «Tatort»-Reihe zu sehen sein werden, wünscht Gubser, dass die Folgen aus Zürich «ein voller Erfolg» werden. Der «Tatort»-Job sei für ihn «eine echte Bereicherung», die er «nicht missen möchte».

Die Ausstrahlung

Am Sonntag, 27. Oktober, wird «Tatort – Der Elefant im Raum» auf SRF 1 gezeigt. Zur gewohnten Zeit, um 20.05 Uhr. Die Folge dauert 93 Minuten – um 21.38 Uhr ist Schluss für das Duo Flückiger/Ritschard.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.