André Béchir: Der Mann fürs Grosse tritt ab
Aktualisiert

André BéchirDer Mann fürs Grosse tritt ab

Das Madonna-Megakonzert in Dübendorf war offenbar der triumphale Schlusspunkt einer langen Karriere. Knapp eine Woche später tritt André Béchir, Gründer der Konzertagentur Good News, zurück.

36 Jahre sind genug: Der Schweizer Konzertveranstalter André Béchir verlässt Ende Jahr die Agentur Good News. Béchir ist seit 1972 Geschäftsführer der Agentur. Letzten Samstag holte er Madonna auf den Flugplatz Dübendorf.

Eines seiner schönsten und aufregendsten Erlebnisse sei gewesen, als er mit Bruce Springsteen auf dem Pilatus Fondue gegessen habe, sagte Béchir gegenüber 20 Minuten Online. «Danach haben wir die letzte Bahn verpasst und mussten einen Extrazug bestellen.» Weniger gut in Erinnerung habe er das Michael-Jackson-Konzert in Basel, dass kurzfristig abgesagt wurde. «Es tut weh, wenn man die Fans wieder nach Hause schicken muss.»

Béchir hat sich im Einvernehmen mit seinen Aktionären entschieden, Good News zu verlassen, wie die Agentur in einer Mitteilung vom Freitag schreibt. Er beendet Ende dieses Jahres das Arbeitsverhältnis mit Good News.

Um die Kontinuität sicherzustellen und den Suchprozess für die Nachfolge abwickeln zu können, wird Béchir im 2009 in beratender Funktion für Good News tätig sein. Die Agentur wird die Regelung der Nachfolge bekannt machen, sobald der Evaluationsprozess abgeschlossen ist.

Der Schritt sei absehbar gewesen, sagte der 59-jährige Béchir auf Anfrage. Bereits Ende 2007 habe er seine eigenen Aktien am Unternehmen verkauft. Er hätte noch zehn Jahre weiter machen können, so Béchir. Er wolle jetzt aber eine Pause einlegen, sich dem Privatleben widmen und Gedanken über die berufliche Zukunft machen.

Er werde sicher nicht von der Bildfläche verschwinden, sagte der Konzertverantstalter weiter. Er sei voll im Saft und wolle nach seiner Pause nochmals etwas bewegen. Ideen habe er, sagte Béchir. Diese seien aber noch nicht spruchreif.

Béchir ist seit 1972 Geschäftsführer der Good News Productions AG. Die 1970 entstandene Zürcher Konzertagentur ist mit jährlich 80 bis 100 Veranstaltungen, 600 000 bis 800 000 Besuchern und einem Umsatz von rund 50 Millionen Franken Marktführerin in der Schweiz.

52 Prozent des Aktienkapitals der Good News sind in den Händen der Deutschen Entertainment AG (DEAG). Der Medienkonzern Ringier hält hingegen mit 48 Prozent des Kapitel die Stimmenmehrheit, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Als jüngster Veranstaltungshöhepunkt war es Béchir gelungen, den Popstar Madonna für ein Konzert auf dem Flugplatz Dübendorf zu verpflichten. Auch die Rolling Stones brachte er immer wieder in die Schweiz.

Mehrfach erhielt der Zürcher die Auszeichung «Veranstalter des Jahres» in Europa. 1997 bis 2003 war Béchir Direktor des Zürcher Hallenstadions.

(sda)

Deine Meinung