24.06.2019 19:16

Plastiklöffel bleibt

Der McFlurry bekommt eine plastikfreie Packung

McDonald's krempelt die McFlurry-Packung um – der Plastikdeckel wird abgeschafft. Der nicht-rezyklierbare Kunststoff-Löffel bleibt.

von
rkn
1 / 12
So soll der McFlurry künftig aussehen.

So soll der McFlurry künftig aussehen.

McDonald's
Normalerweise hätte es auf dem Kartonbecher noch einen Plastikdeckel.

Normalerweise hätte es auf dem Kartonbecher noch einen Plastikdeckel.

McDonald's
Auch bei den Salaten will McDonald's künftig auf Plastik verzichten und auf eine Kartonverpackung umsteigen.

Auch bei den Salaten will McDonald's künftig auf Plastik verzichten und auf eine Kartonverpackung umsteigen.

McDonald's

Schluss mit Plastikdeckeln: Ab September gibts den McFlurry in Grossbritannien nur noch im Kartonbehälter. Die Fastfood-Kette will so Einwegplastik reduzieren. Auch beim Salat stellt das Unternehmen auf Karton um, wie das britische Portal «Metro» berichtet.

Das Unternehmen will so jährlich fast 500 Tonnen weniger Plastik verbrauchen. Ziel der Kette ist es, bis 2025 komplett auf erneuerbare oder wiederverwertete Materialien umzusteigen.

Plastikdeckel verschwindet auch in der Schweiz

Für die Schweiz ist die Umstellung beim McFlurry ebenfalls geplant, wie McDonald's-Sprecherin Deborah Murith zu 20 Minuten sagt. Weitere Informationen könne das Unternehmen noch nicht liefern.

In der Schweiz würden 90 Prozent der Service-Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen wie Papier und Karton bestehen, sagt Murith weiter. Rund 75 Gramm Abfall entstehen pro Gast und Besuch.

Löffel bleibt

Viele Konsumenten begrüssen den Schritt von McDonald's auf Twitter. Sie kritisieren jedoch, dass das Unternehmen weiterhin nicht-rezyklierbare Plastiklöffel für den McFlurry verwendet:

Fehler gefunden?Jetzt melden.