Sondersendungen überall: Der Medien-Hype um das Royal Wedding
Aktualisiert

Sondersendungen überallDer Medien-Hype um das Royal Wedding

Die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton ist das wohl grösste Medienereignis des Jahres. Der Aufwand der TV-Stationen ist enorm.

von
mor/dapd/ots

Das Schweizer Fernsehen berichtet am 29. April ab 10 Uhr in einer fünfstündigen «g&g royal»-Sondersendung über die Hochzeit von Prinz William und Kate Middelton. Dabei wird ein vierköpfiges SF-Team in London vor Ort sein. Im Studio in Leutschenbach wird zudem an einer royalen Kaffeetafel über die Eheschliessung des Jahres diskutiert. «Die Hochzeit zwischen William und Kate ist das People-Medienereignis des Jahres 2011. Zudem zeigen die Quoten und Erfahrungen der letzten Jahre, dass die royalen Sondersendungen bei den Zuschauerinnen und Zuschauern auf ein sehr grosses Interesse und ein positives Echo stossen. Die Hochzeit von William und Kate hat für die Redaktion von `glanz & gloria? darum eine sehr hohe Priorität», sagte Redaktionsleiter Martin Boner zu 20 Minuten Online.

Bereits zwei Wochen vor dem 29. April startet «glanz & gloria» eine Spezialreihe zur Vermählung in London und zeigt Filmbeiträge über die Hochzeit, die Hauptpersonen und die Geschichten dahinter.

Deutsches TV schiesst aus allen Rohren

In Deutschland werden gleich sechs TV-Sender – ARD, ZDF, Sat.1, RTL, n-tv, N24 – in mehrstündigen Marathon-Übertragungen live berichten: Die ARD startet den Tag unter dem Motto «Küss mich, Kate» ab neun Uhr früh mit den Kommentatoren Mareille Höppner, Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert und Barbara Schöneberger als «rasende Reporterin». ZDF und RTL sind jeweils sechs Stunden live on Air; RTL hat als Promi-Kommentatoren unter anderen Bruce Darnell und Ex-Dschungelkönig Ross Anthony im Angebot.

Sat.1 liefert mit zwölf Stunden Live-Berichterstattung ab 5.30 Uhr früh den längsten Marathon – und stimmt die Seher im Vorfeld noch dazu mit dem von SevenOne International produzierten TV-Movie «William & Kate – The True Story» auf das Ereignis ein. Die Nachrichtensender n-tv und N24 senden ebenfalls mehrere Stunden live.

CNN: Medienaufmarsch wie in Japan

Auch in Übersee ist die Hochzeit von William und Kate ein riesiges Medienereignis. Zunächst gab es Gerüchte, dass der US-Nachrichtensender CNN eine Crew von 400 Leuten nach London schicken werde. Zum Vergleich: Bei der Katastrophe in Japan wurden insgesamt 50 Journalisten in das Land der aufgehenden Sonne geschickt. Inzwischen dementierte CNN jedoch diese Angaben und erklärte, dass sie 50 Journalisten an das Royal Wedding nach England schicken werden – also genau so viele wie nach Japan.

Auch die Verlage produzieren laut Fachmagazin «Werben & Verkaufen» unter Hochdruck jede Menge Sonderausgaben und Specials. Axel Springer wird am 2. Mai ein rund 100 Seiten starkes «Bild»-Sonderheft in einer Auflage von 500 000 Exemplaren herausbringen. Auch die «Bunte» bringt ein Heft mit rund 50 zusätzlichen Seiten rund um das «Ja-Wort» raus. (mor/dapd/ots/sda)

Deine Meinung