Missgeschick: Der Meister-Pokal hält gerade mal 34 Minuten
Aktualisiert

MissgeschickDer Meister-Pokal hält gerade mal 34 Minuten

Nach dem Sieg des HC Davos beginnt das grosse Feiern. HCD-Betreuer Paul Berri passiert dabei ein kleines Missgeschick.

von
hua

HCD-Betreuer Paul Berri lässt den Meister-Pokal fallen. (Quelle: SRF)

22.20 Uhr, der HC Davos gewinnt Spiel 5 und ist Schweizer Meister. Es folgen die Feier-Arien und die Medaillenübergabe. Zudem bekommt das ganze Team den Meister-Pokal ausgehändigt. Der wird dutzende Male hochgehoben und es wird gejubelt, was das Zeug hält.

Es ist 22.54 Uhr, der Pokal liegt bereits in Scherben am Boden. Er hielt ganze 34 Minuten! Doch was ist passiert? Der HCD-Betreuer Paul Berri will den Kübel zum Feiern in die Garderoben bringen, da rutscht ihm das Ding aus der Hand, fällt zu Boden und bricht auseinander (siehe Video). Der 75-Jährige ist untröstlich. Meister-Schütze Reto von Arx kommt gerade die Treppen hoch und sieht den angerichteten Schaden. Seine Reaktion: Er lacht. Das Ganze ist nicht so schlimm, die Davoser wollen einfach nur noch feiern.

Deine Meinung