Aktualisiert

IndienDer Nano rollt

Der erste Nano rollt auf Indiens Strassen: Der Aufsichtsratsvorsitzende des Autokonzerns Tata, Ratan Tata, übergab in Mumbai das erste Billigauto an seinen Käufer.

Der 59-jährige Zollbeamte Raghunath Vichare hatte bei einer Lotterie das Recht auf den ersten Wagen gewonnen. «Ich bin so glücklich. Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich bin», sagte seine Frau Shaila. Es ist das erste Auto der Familie. Das in einer Basisversion ab rund 1.500 Euro teure Fahrzeug soll in Indien neue Käuferschichten erschliessen.

Über 200.000 Bestellungen für das Billigauto liegen bereits vor, die Käufer müssen jedoch wegen Engpässen in der Produktion viel Geduld mitbringen - eine Fabrik ist noch im Bau. Die ersten 100.000 Nanos, die unter den Bestellern ausgelost wurden, sollen bis Ende 2010 ausgeliefert werden. Weitere rund 55.000 Käufer haben sich einen Wagen mit Auslieferungstermin 2011 gesichert. Tata hofft langfristig, Millionen Inder, die sich bisher kein Auto leisten konnten, als Kunden zu gewinnen.

Der Wagen ohne Airbag oder Antiblockiersystem soll ohne Steuern und Transport nur 100.000 Rupien kosten. Geboten wird allerdings wenig Komfort: Das 3,10 Meter lange Fahrzeug verfügt nur über einen Scheibenwischer, einen Heckmotor und einen winzigen Kofferraum. Klimaanlage, Radio oder Servolenkung kosten extra. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.