Der neue Lexus RX fährt ohne Monstergrill auf
Fast 25 Jahre und über 3,5 Millionen Exemplare nach der ersten Generation hat die Toyota-Tochter nun den RX Nummer 5 vorgestellt.

Fast 25 Jahre und über 3,5 Millionen Exemplare nach der ersten Generation hat die Toyota-Tochter nun den RX Nummer 5 vorgestellt.

Lexus
Publiziert

Luxus-SUVDer neue Lexus RX fährt ohne Monstergrill auf

Unter den SUV-Herstellern zählt Lexus zu den Pionieren. Vom RX kommt jetzt bereits die fünfte Generation in gleich drei Hybridvarianten – und mit deutlich dezenterem Grill. 

von
Tomas Hirschberger

Als Lexus 1998 mit dem RX 300 den weltweit ersten SUV im Hochpreissektor vorstellte, stuften viele diese hochbeinige Fahrzeuggattung noch als Spleen aus den verspielten Staaten von Amerika ein. Nichts für uns, zu gross, zu teuer, zu trinkfreudig. Heute wissen wir mehr: Der SUV-Anteil in der Schweiz liegt bei gut 45 Prozent.

Fast 25 Jahre und über 3,5 Millionen Exemplare später hat Lexus nun die fünfte Generation des RX vorgestellt. Optisch zeigt der globale Bestseller der Toyota-Tochter eine Weiterentwicklung der neuen «Next Chapter»-Designsprache. Der mächtige Diabolo-Grill ist nahezu komplett in die Breite der Fahrzeugfront integriert, was dem RX eine «elektrisierende Kraft» verleihen soll. Das passt total zu den Antrieben, denn die sind nun ausschliesslich elektrifiziert. Der RX startet bei uns zum Jahreswechsel in drei Hybridversionen: Der RX 350h mit 2,5-Liter-Benzinmotor und 180 kW/245 PS Systemleistung macht den Anfang. Darüber rangiert mit dem 450h+ der erste RX mit Plug-in-Hybridantrieb, mit 225 kW/306 PS und einer rein elektrischen Reichweite von 65 Kilometern. Topmodell ist der 500h mit 273 kW/371 PS – der erste Lexus-Hybrid mit einem Turbo-Benziner.

Optisch zeigt der globale Bestseller von Lexus eine Weiterentwicklung der neuen «Next Chapter»-Designsprache.

Optisch zeigt der globale Bestseller von Lexus eine Weiterentwicklung der neuen «Next Chapter»-Designsprache.

Lexus
Neu ist auch das Infotainmentsystem mit einem cloudbasierten Navi, das deutlich besser, schneller und präziser den Weg weisen soll.

Neu ist auch das Infotainmentsystem mit einem cloudbasierten Navi, das deutlich besser, schneller und präziser den Weg weisen soll.

Lexus
Der im Vergleich zum Vorgänger längere Radstand wurde genutzt, um mehr Platz für die Fondpassagiere zu schaffen.

Der im Vergleich zum Vorgänger längere Radstand wurde genutzt, um mehr Platz für die Fondpassagiere zu schaffen.

Lexus

Als Highlights ihres neuen SUV-Flaggschiffs preisen die Japaner die neue Mehrlenker-Hinterradaufhängung an, den digitalen Rückspiegel, der Bilder in Echtzeit über die Rückfahrkamera liefert, das vollautomatische Einparksystem, bekannt aus der Limousine LS, sowie den neuen aktiven Lenkassistenten, der den Fahrer bei drohenden Kollisionen durch eigenständiges Ausweichen unterstützt. Neu ist auch das Infotainmentsystem mit einem cloudbasierten Navi, das deutlich besser, schneller und präziser den Weg weisen soll. Lexus betont ausserdem, dass es erstmals auch eine Innenausstattung aus veganem Leder geben wird.

Hol dir den Auto-Push!

Den im Vergleich zum Vorgänger längeren Radstand nutzt Lexus, um mehr Platz für die hinteren Passagiere zu schaffen – da sitzt es sich nun deutlich entspannter. Fürs Gepäck steht ein um fünf Zentimeter längerer Laderaum zur Verfügung, die Ladekante wurde um drei Zentimeter tiefer gelegt. Die neu gestaltete Heckklappe erlaubt es zudem, die eine oder andere Tasche mehr mitzunehmen. Durch den Einsatz leichter Materialien konnte das Gewicht des neuen RX um immerhin 90 Kilogramm auf unter zwei Tonnen reduziert werden. Preise für das neue Modell nennen die Japaner noch nicht. 

Sportwagenstudie in Goodwood

Am Goodwood Festival of Speed (23. bis 26. Juni) wird Lexus erstmals das Concept Car namens «Electrified Sport» der Öffentlichkeit präsentieren. Vorgestellt wurde die Studie eines vollelektrischen Sportwagens bereits am 14. Dezember 2021 im Rahmen einer Pressekonferenz.

Der «Electrified Sport» wird erstmals am Goodwood Festival of Speed präsentiert.

Der «Electrified Sport» wird erstmals am Goodwood Festival of Speed präsentiert.

Lexus

Das neue Modell soll Teil einer ganzen Reihe von batterieelektrischen Fahrzeugen werden, die Toyotas Hochpreismarke bis 2030 im Rahmen seiner «Lexus Electrified Vision» auf den Markt bringen will. Mit einer sehr niedrigen Fahrzeughöhe und markanten Proportionen soll der «Electrified Sport» eine Hommage an den legendären Lexus LFA darstellen. Der Sprint von null auf 100 km/h soll in knapp über zwei Sekunden erledigt sein, die Reichweite soll dank Feststoffbatterie mehr als 700 Kilometer betragen. Wie bei vielen Concept Cars sind diese Werte aber rein theoretisch. (aum)

Die Studie eines Elektro-Supersportwagens soll in knapp über zwei Sekunden auf 100 km/h sprinten.

Die Studie eines Elektro-Supersportwagens soll in knapp über zwei Sekunden auf 100 km/h sprinten.

Lexus
Als Energiespeicher könnte eine Feststoffbatterie eingesetzt werden – dann wären gemäss Hersteller Reichweiten über 700 Kilometer drin.

Als Energiespeicher könnte eine Feststoffbatterie eingesetzt werden – dann wären gemäss Hersteller Reichweiten über 700 Kilometer drin.

Lexus

Deine Meinung

13 Kommentare