Bedrohte Meerestiere: Der Pazifik übersäuert immer mehr
Aktualisiert

Bedrohte MeerestiereDer Pazifik übersäuert immer mehr

Die steigende CO2-Konzentration in der Atmosphäre erhöht den Säuregehalt der Ozeane. Forscher der ETH Zürich sind alarmiert und haben mit einem Modell die Folgen bis ins Jahr 2050 berechnet.

von
trx
ARtenreiche Gewässer sind besonders gefährdet.

ARtenreiche Gewässer sind besonders gefährdet.

Ein Drittel des von Menschen produzierten Kohlendioxids wird von den Weltmeeren absorbiert – und das bleibt nicht ohne Folgen: Das CO2 löst sich im Wasser und lässt dessen Säuregrad ansteigen. Dadurch sinkt der pH-Wert und die Sättigung mit Karbonat, was im Extremfall zur Folge hat, dass sich im Wasser vorhandener Kalk auflöst. Dies wiederum verunmöglicht etlichen Meeresbewohnern wie Schnecken oder Korallen, ihre Kalkschalen oder -skelette zu bilden.

Erschreckende Resultate

ETH-Forscher um Umweltphysiker Nicolas Gruber haben nun mittels hochauflösender Modellsimulationen errechnet, wie stark sich der CO2-Ausstoss auf die küstennahen Gewässer bis ins Jahr 2050 auswirkt – mit erschreckenden Resultaten: Vor allem in den besonders artenreichen Gewässern vor der US-Westküste wird der pH-Wert bis ins Jahr 2050 auch bei vorsichtigen Prognosen auf 7,8 abfallen (momentan um 8) und das Ökosystem dort massiv beeinflussen – vor allem in den oberen Wasserschichten. Die Folgen sind nicht absehbar: «Starke Veränderungen des Ökosystems sind vorprogrammiert.

«Vor allem Muscheln werden unter der Ansäuerung leiden», so Gruber. «Unsere Studie ist ein Beispiel dafür, wie der Mensch die Grenzen dessen, was ein Ökosystem tolerieren kann, bereits ausgereizt hat.»

Australien will Meere schützen

Die australische Regierung plant die Schaffung des weltweit grössten Meeresschutzgebiets. Es soll 44 Meeresparks umfassen und sich über einen Drittel der australischen Küste auf insgesamt 3,1 Millionen Quadratkilometern (75-fache Grösse der Schweiz) erstrecken. Unter anderem soll in diesem Gebiet der Fischfang eingeschränkt werden.

Deine Meinung