Neuer Jet: Der PC-24 darf jetzt auf Naturpisten landen
Publiziert

Neuer JetDer PC-24 darf jetzt auf Naturpisten landen

Pilatus hat die Zertifizierung für den PC-24 für Starts und Landungen auf Gras sowie auf nasser Erde und Schnee erhalten.

von
mme

Pilatus hat die Zertifizierung für den PC-24 für Starts und Landungen auf Gras sowie auf nasser Erde und Schnee erhalten. (Video: Pilatus)

Pilatus hat für den PC-24 Super Versatile Jet die komplette angestrebte «Rough Field»-Zertifizierung erhalten. Bereits 2018 wurde der PC-24 für Operationen auf trockenem Sand und Schotter zertifiziert, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Gemäss der Europäischen Agentur für Flugsicherheit müssten Tests für die Zertifizierung von Starts und Landungen auf unterschiedlichen Pisten durchgeführt werden. Getestet wurde nun etwa auch auf einer Graspiste in Goodwood, England. In Kanada wurden Tests auf schneebedeckten Schotterpisten durchgeführt.

Der PC-24 wurde von Beginn an für den Einsatz auf Naturpisten entwickelt. «Seine herausragenden Leistungen auf kurzen sowie unbefestigten Landebahnen eröffnen ein unglaubliches Mass an Flexibilität und neuen Möglichkeiten», schreibt Pilatus.

Mit dem PC-24 habe man Zugang zu fast doppelt so vielen Flugplätzen weltweit. Und: Der Jet wird auch beispielsweise von der Royal Flying Doctor Service of Australia genutzt, die damit zum Beispiel auf Busch-Pisten landen kann.

Deine Meinung