Der Range Stormer erobert Detroit 04
Aktualisiert

Der Range Stormer erobert Detroit 04

An der Detroit Motor Show geben die Amis Gas. Doch ein Brite stiehlt ihnen die Show: Die Studie Range Stormer aus dem Hause Land Rover.

Zwar stehen auf der grössten amerikanischen Automobilmesse Serienfahrzeuge im Vordergrund, doch die zahlreichen visionären Konzepte, Studien und Crossover-Modelle drängen weiter in neue Nischen. Auch die Rückkehr der überaus potenten Muscle-Cars scheint unaufhaltsam zu sein. Beispielhaft die Neuauflage des Shelby Cobra mit seinem 605 PS starken Zehnzylinder und der neue Ford Mustang (ab 2005) im Retro-Design mit bis zu 300 PS.

Trotz der US-Offensive sorgen in diesem Jahr die Briten mit der innovativen Studie Range Stormer für Aufsehen. Denn die Studie ist keine Designübung für Designer, sondern soll laut den Land-Rover-Bossen zeigen, mit was für einem Wagen die aktuellen Modellreihen Range Rover, Discovery, Freelander und Defender ergänzt werden sollen.

Dafür haben die Briten auch gleich eine neue Klasse geschaffen: Sports Tourer. Das athletische Design des Stormer wurde in den USA von den Medien gefeiert. «In neuen Serienmodellen werden viele der stilistischen und technischen Innovationen umgesetzt», verspricht Managing-Director Matthew Taylor.

Deine Meinung