Ausbildung zum Kingsman: Der Regenschirm ist mächtiger als die Knarre
Publiziert

Ausbildung zum KingsmanDer Regenschirm ist mächtiger als die Knarre

Anlässlich des Kinostarts von «Kingsman: The Golden Circle» wird Redaktor Schimun Krausz nach England geschickt. Seine Mission: Geheimagent werden.

von
Schimun Krausz

Unterhaltungs-Schreiber Schimun hat seinen Bleistift gegen einen Regenschirm getauscht und damit einen bewaffneten Gangster überwältigt.<i>(Video: 20th Century Fox/Philipp Stirnemann)</i>

Ich habe nie einen Schirm dabei, doch die Dinger sind praktischer, als mir bewusst war. Oder wussten Sie, dass man sich damit sowohl vor Regen als auch bewaffneten Schlägertypen schützen kann? Wie Letzteres geht, wird mir in England beigebracht.

Genauer: Auf dem Dunsfold-Flugfeld nahe Cranleigh in der Grafschaft Surrey, wo sich auch die Teststrecke der britischen Kult-Karrenshow «Top Gear» befindet. Gestartet wird im Hangar.

«Kingsman: The Golden Circle» – Trailer 1

Zweieinhalb Jahre nach dem fulminanten «Kingsman: The Secret Service» legt Matthew Vaughn mit «The Golden Circle» nach. Hier ist der erste Trailer. <i>(Video: 20th Century Fox/Warner Bros.)</i>

Der erste Trailer zu «Kingsman: The Golden Circle». (Video: 20th Century Fox/Warner Bros.)

Komm, hol das Lasso raus!

Hier wird eine typische Szene einer Samstagnacht an der Zürcher Langstrasse nachgestellt: Ich betrete eine Bar, den Regenschirm in der Hand, und plötzlich auch die Knarre eines Tunichtguts vor der Nase. Ich lasse ihn rankommen – und dann geht alles ganz schnell. Zack! Waffe weg. Zack! Schirmgriff in seinem Gesicht. Zack! Tritt in die Kronjuwelen. Zack! Der Haderlump liegt bewusstlos in der Ecke.

Und wenn der Typ sogar für meine katzenartigen Kampfbewegungen zu flink ist, dann mache ich ihn eben mit meinem Lasso unschädlich – wie die amerikanischen Statesmen, auf die die britischen Kingsman-Geheimagenten in «The Golden Circle» treffen. Seil hoch, locker aus dem Handgelenk schwingen, Ziel fixieren, loslassen, Schlaufe zumachen, triumphieren.

«Kingsman: The Golden Circle» – Trailer 3

Zweieinhalb Jahre nach dem fulminanten «Kingsman: The Secret Service» legt Matthew Vaughn mit «The Golden Circle» nach. Hier ist der finale Trailer. <i>(Video: 20th Century Fox/Warner Bros.)</i>

Der erste Trailer zu «Kingsman: The Golden Circle». (Video: 20th Century Fox/Warner Bros.)

Taxi, bitte!

Weil eine Bar, in der mit Pistolen rumgefuchtelt wird, nicht meiner Idealvorstellung von einem Samstagabend entspricht (dafür sind schon die Freitage reserviert), gehe ich wieder, schnappe mir ein Taxi auf der «Top Gear»-Strecke und lasse mich rasch aus der Gefahrenzone eskortieren.

Und zwar so rasch, dass meine Knie aus den Hosen zu fliessen drohen und der Magen zu Überschlägen ansetzt. Doch mein Fahrer Mark (wahrscheinlich nicht Schauspieler Mark Strong aus dem Film, aber er hat einen Helm auf, ich bin mir also nicht ganz sicher) hat seinen Schalthebel so gut im Griff wie ich meinen Würgreflex, und so kommen wir unversehrt und unverschmiert am Ziel an.

Klingt alles etwas trocken, wenn Sie es nur lesen, was? Dann geben Sie sich doch das Video ganz oben und machen danach besser einen Bogen um mich, wenn Sie mich mit einem Regenschirm am Arm antreffen.

«Kingsman: The Golden Circle» läuft am Donnerstag, 21. September, in den Deutschschweizer Kinos an.

«The Golden Circle» legt in allen Disziplinen nochmals eine Schippe «Was zur Hölle?!» drauf und würde Sie von der Eröffnungsszene bis zum Abspann mit angehaltenem Atem in den Sessel drücken, wenn sie mit 141 Minuten nicht etwas überlange ausgefallen wäre. Viel Spass macht der Streifen trotzdem.

Deine Meinung