Der Rietberg wird gerodet
Aktualisiert

Der Rietberg wird gerodet

Eschen, Ahorne, Robinien und Weiden müssen der Sanierung des Winterthurer Rietbergs weichen. Die Bäume, die auf der Abfalldeponie stehen, werden allesamt gerodet.

Gewachsen sind sie aus Samen, die der Wind auf den Abfallberg wehte. Die acht Lastwagenladungen mit gehacktem Holz sollen in einer Schnitzelheizung zehn Tage lang für Wärme sorgen. Auf der Deponie sollen künftig Schrebergärten entstehen.

Deine Meinung