Aktualisiert 04.02.2004 11:44

Der Schlaffheit trotzen

Ausgelaugt, antriebslos und müde? Die sonnenarmen Wintermonate haben meist die Vitaminspeicher unseres Körpers geleert. Darum ist es gerade jetzt wichtig, Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen.

Frische Salate und Gemüse stehen im Winter selten auf dem Speiseplan, wie krone.at weiss. Obst und Gemüse hat ausserdem meist längere Transportzeiten hinter sich und ist deshalb vitaminärmer als im Sommer.

Um den Organismus aus diesem "Vitamintief" zu holen, sollten Sie ihm jetzt gezielt Vitamine gönnen.

Die wichtigsten Vitamine

An erster Stelle steht Vitamin C. Es hat wichtige Funktionen beim Aufbau des Bindegewebes sowie bei der Bildung von Hormonen. Grosse Bedeutung kommt diesem Vitamin auch bei der Bekämpfung der so genannten Freien Radikale zu. Da Vitamin C das Bindegewebe kräftigt und die Gefässwände festigt, kann man frühzeitiger Faltenbildung und Krampfadern vorbeugen. Ausserdem sorgt Vitamin C für einen kraftvollen Biss: Es bringt Kalzium in die Kieferknochen und hilft Zahnfleischbluten zu stoppen.

Vitamin-C-reiche Lebensmittel sind Paprika, Hagebutte, Sanddorn, schwarze Johannisbeeren und Kohlgemüse. Wer Vitamine lieber trinken will, sollte sich täglich frische Obst- und Gemüsesäfte gönnen.

Wichtige Partner: Eisen und Vitamin C

Etwa 70 Prozent aller Frauen leiden an Eisenmangel. Vitamin C verdreifacht die Eisenverwertung im Organismus.

Auch die Gruppe der B-Vitamine ist zur Wiederherstellung und zur Erhaltung der Gesundheit unerlässlich. Die positiven Eigenschaften zeigt zum Beispiel

- B1 bei der Wundheilung, Nervenfunktion, Konzentrationsfähigkeit, und Verdauung.

- Vitamin B2 ist sozusagen der Motor des Lebens. Es arbeitet in den Körperzellen an der Produktion von Energie.

- Vitamin B12 mit seinen Verbündeten Folsäure, Vitamin C und Methionin haben ihre Hauptaufgaben im Gehirn und Nervenstoffwechsel. Ausserdem spielt

- Vitamin B 12 eine wichtige Rolle bei der Herstellung von "Glückshormonen".

So erhältst du Vitamine

Um möglichst viele Vitamine zu erhalten, solltest du langes Waschen der Lebensmittel vermeiden. Auf keinen Fall Lebensmittel im Wasser stehen lassen, sonst werden ihnen wasserlösliche Vitamine entzogen.

Achten Sie bei der Zubereitung auch darauf, Obst und Gemüse sparsam zu schälen. Die kostbarsten Stoffe sitzen meist direkt unter der Schale.

Gehen Sie an die Sonne, so oft es geht. Das kurbelt die Lebensgeister an, und regt die Vitamin-D-Produktion an. Dieses Vitamin wird nur unter Sonneneinwirkung gebildet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.