Krauchthal BE: Der Schneepflug-Unfall ereignete sich direkt vor der Haustür des Opfers
Publiziert

Krauchthal BEDer Schneepflug-Unfall ereignete sich direkt vor der Haustür des Opfers

Im bernischen Krauchthal ereignete sich am Montagvormittag ein schwerer Unfall. Eine 80-jährige Frau wurde vor dem Wohnhaus von einem rückwärts fahrenden Schneepflug überrollt. Sowohl die Anwohner, wie auch der Fahrer selbst, sind geschockt.

von
Lara Hofer
1 / 4
Markierungen auf der Strasse in Krauchthal BE zeigen, wo sich am Montagvormittag ein schwerer Unfall ereignet hat. 

Markierungen auf der Strasse in Krauchthal BE zeigen, wo sich am Montagvormittag ein schwerer Unfall ereignet hat.

lah/20min
 Gemäss der Polizei wurde eine Fussgängerin unter dem Schneeräumungsfahrzeug eingeklemmt und rückwärts überrollt. 

Gemäss der Polizei wurde eine Fussgängerin unter dem Schneeräumungsfahrzeug eingeklemmt und rückwärts überrollt.

lah/20min
Beim Unfallfahrzeug handelt es sich um eine kommunale Schneeschneuze. Der Fahrer habe Mühe, mit der Situation umzugehen, weiss ein Arbeitskollege.

Beim Unfallfahrzeug handelt es sich um eine kommunale Schneeschneuze. Der Fahrer habe Mühe, mit der Situation umzugehen, weiss ein Arbeitskollege.

20min / lah

Die Anwohner des Bannholzrain im bernischen Krauchthal sind geschockt. Am Montagvormittag ereignete sich direkt vor ihrer Haustür ein Horror-Unfall. Nachbarin E.L.* (80) wurde vor ihrem Daheim von einem Schneepflug angefahren. «Die Fussgängerin wurde unter dem Schneeräumungsfahrzeug eingeklemmt», sagt Polizeisprecherin Ramona Mock.

Der Unfallort in Krauchthal BE wenige Stunden nach dem Unfall.

lah / 20min 

Für eine ältere Anwohnerin, die lieber anonym bleiben möchte, ist klar: Das Ganze war ein äusserst tragischer Zufall, ein unglückliches Timing: «Der Gemeindearbeiter hatte gerade den Schnee fertig auf einen Haufen geräumt, als er wendend aus unserer Sackgasse hinausfahren wollte. In diesem Augenblick muss E. hinter ihm und dem grossen Fahrzeug aufgetaucht sein», erzählt die Anwohnerin. Der Schneepflug habe die Frau, die nicht mehr allzu gut auf den Beinen ist und eigentlich nur noch selten nach draussen geht, rückwärts überrollt.

Nachbarn wünschen der Verunfallten und dem Fahrer viel Kraft

Erst die ausgerückte Feuerwehr konnte die Verunfallte schliesslich bergen. Kurz darauf sei auch schon ein Rettungshelikopter der Rega auf dem benachbarten Feld gelandet. Die Crew flog die 80-Jährige anschliessend direkt in das Berner Inselspital. Mit «schweren Verletzungen», wie der Pressemitteilung der Berner Polizei zu entnehmen ist.

Auch Vreni, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls vor Ort aufhielt, ist besorgt: «Wir haben seit heute morgen nichts mehr gehört. Es bleibt zu hoffen, dass es ihr bald besser geht.» Unisono wünscht man sich im Quartier, dass E.L. bald wieder zu ihrem Ehemann zurückkehren kann.

Aber nicht nur dem Ehepaar, sondern auch dem Fahrer des Schneepfluges wünschen die Anwohner jetzt viel Kraft; sie hoffen, dass er den Unfall verarbeiten kann. Wie ein Arbeiter des Krauchthaler Werkhof gegenüber 20 Minuten sagt, sei die Situation für den Kollegen derzeit sehr belastend: «Körperlich geht es dem Fahrer zwar gut, doch es fällt ihm nicht leicht, mit der Situation umzugehen.»

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen. Der genaue Hergang des Unglücks ist derzeit noch unklar.

Deine Meinung