Bolts Karate-Show: Der schnellste Komiker ist zurück
Aktualisiert

Bolts Karate-ShowDer schnellste Komiker ist zurück

Nach dem peinlichen Fehlstart über 100 Meter tauchte Usain Bolt fast vier Tage komplett unter. Jetzt ist er zurück: Mit Faxen, Tänzchen und der gewohnten Arroganz.

von
fox

Usain Bolts Fehlstart am Sonntag im 100-m-Final liess die Welt erstarren. Vor dem Start machte der Jamaikaner noch Spässchen, verhöhnte die Konkurrenz und war siegessicher wie eh und je. Doch dann zuckte der Superstar zu früh und wurde disqualifiziert. Bolt schäumte, ärgerte sich und vor allem: Er schwieg. Vier Tage lang. Nichts war mehr zu sehen vom Komiker mit den schnellen Beinen. Er war der gekränkte Star.

In der Nacht auf heute (Schweizer Zeit) kehrte Bolt aus der Versenkung zurück. Mit 20,30 Sekunden legte er die schnellste Zeit der Vorläufe auf die 200-m-Bahn – obwohl er auf den letzten Metern immer wieder auf die Konkurrenz blickte und am Ende friedlich über die Ziellinie joggte. Es sah fast so aus, als wäre er beim morgendlichen Waldlauf.

Usain Bolts Fehlstart

Spässchen mit Volunteer

Der 25-Jährige kehrte jedoch nicht nur mit einer schnellen Zeit zurück auf die Showbühne, sondern auch mit seinen Faxen. Noch vor dem Start schäkerte er mit einem Volunteer, in die Kamera vollführte er eine Art «Karate-Tänzchen» und legte den Finger auf die Lippen, um zu sagen: Jetzt müsst ihr alle ruhig sein.

Bolt wurde frenetisch gefeiert. Selbst als ihm nach dem Rennen Sprinterkollege Emmanuel Callender scheinbar auf den Finger trat, nahm er dies nach einem kurzen Kommentar und einem bösen Blick gelassen. Wir sind gespannt auf die Fortsetzung der Bolt-Show. Heute um 12.55 Uhr steht das Halbfinale über 200 m an, am Samstag folgen dann die Finals.

Der erste 200-m-Auftritt von Usain Bolt (Quelle: YouTube)

Deine Meinung