09.03.2020 03:40

Skulptur aus SchokoladeDer Schoggi-Ronaldo steht nun im CR7-Museum

Ein Confiseur aus Freiburg formte eine lebengrosse Ronaldo-Statue aus Schokolade. Diese steht nun im offiziellen Museum von Cristiano Ronaldo auf Madeira. Der Weltstar hat sie gesehen.

von
rc
1 / 8
Die Ronaldo-Statue aus Schokolade steht nun im CR7-Museum. Links im Bild ist Ronaldos leiblicher Bruder, rechts der Confiseur Jorge Cardoso.

Die Ronaldo-Statue aus Schokolade steht nun im CR7-Museum. Links im Bild ist Ronaldos leiblicher Bruder, rechts der Confiseur Jorge Cardoso.

zvg
Die Figur steht nun neben Pokalen und Fotos von Ronaldo.

Die Figur steht nun neben Pokalen und Fotos von Ronaldo.

zvg
Sie darf nicht angefasst werden.

Sie darf nicht angefasst werden.

zvg

Breitbeinig, mit verschränkten Armen und verschmitztem Lächeln steht der Schoggi-Ronaldo im Museum. Die 120 Kilogramm schwere Statue aus Schokoladen hat einen weiten Weg hinter sich: Vom freiburgischen Givisiez reiste sie ins portugiesische Ovar, nach Lissabon und schliesslich nach Madeira. Dort, auf der Heimatinsel von Cristiano Ronaldo, wird die lebensgrosse Schokoladen-Figur nun im offiziellen Museum des Weltstars ausgestellt. Für den 29-jährigen Schöpfer Jorge Cardoso geht damit ein Traum in Erfüllung: «Ich bin stolz auf meine Arbeit und einfach nur glücklich. Ich habe mein Ziel erreicht.»

Bereits vor einem Monat verriet der Chocolatier gegenüber 20 Minuten, dass er die Statue Ronaldo schenken möchte, damit dieser sie in seinem Museum ausstellen kann. Cardoso schrieb also eine E-Mail und erhielt den positiven Entscheid, dass der Weltstar die Statue ausstellen wolle. Im CR7-Museum wurde die Skulptur von Ronaldos leiblichem Bruder Hugo Aveiro in Empfang genommen. «Er fand die Skulptur super», sagt Cardoso. Aveiro ist gleichzeitig auch Kurator und Direktor des Museums.

«Ronaldo war leider nicht auf Madeira», erzählt Cardoso weiter. Sein Idol wisse aber vom Schoggi-Koloss: «Er hat die Fotos gesehen und weiss, dass die Statue nun in seinem Museum steht.» Der grösste Wunsch des Chocolatiers ist es, Ronaldo einmal die Hand zu schütteln. «Ich bin mir sicher, dass ich eines Tages die Gelegenheit dazu haben werde.» Die Statue wird nun für eine unbestimmte Zeit im Museum bleiben.

200 Arbeitsstunden

Ob im Tea-Room Suard in Givisiez FR oder im Ronaldo-Museum auf Madeira, die Skulptur beeindruckt: «Die Leute freuen sich und sagen, dass sie wirklich aussieht wie Ronaldo. Manche fragen, ob sie ein Stückchen probieren dürfen», sagt Cardoso. Dies würde der Konditor jedoch auf keinen Fall zulassen, denn die Statue hat einen Gesamtwert von rund 10'000 Franken. Rund 200 Arbeitsstunden hat Cardoso für die Ronaldo-Statue aufgewendet. Unterstützt wurde er von der Schokoladenmarke Felchlin und seinem Arbeitgeber Suard.

Confiseur formt Ronaldo aus Schokolade

Jorge Cardoso, Chef-Chocolatier bei Suard, ist ein grosser Fan von Cristiano Ronaldo. Seinem Idol hat er nun eine Skulptur gewidmet. Das Besondere daran: Sie besteht aus 120 Kilogramm Schokolade.
(Video: bern)

Jorge Cardoso spricht im Interview über den Schoggi-Ronaldo (Video: km).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.