Cheer­leader Shkelqim: Der Schweizer Menderes?
Aktualisiert

Cheer­leader ShkelqimDer Schweizer Menderes?

Shkelqim ist auch auch dieses Jahr wieder bei den Vor-Castings der neuen Staffel von «Die grössten Schweizer Talente» dabei. Wenn wir an letztes Jahr denken, stellt sich doch etwas Angst bei uns ein...

von
los

Die Vor-Castings für die nächste Staffel von «Die grössten Schweizer Talente» laufen auf Hochtouren. Und auch dieses Jahr ist Cheer­leader Shkelqim wieder am Start. Der 15-Jährige wurde vom Schweizer Fernsehen angefragt. «Alle Teilnehmer vom letzten Mal wurden von uns kontaktiert und über die zweite Staffel informiert», sagt SF-Sprecher Martin Reichlin.

Shkelqim packte die Chance beim Schopf: «Wieso auch nicht», meint er. So weit, so gut – wären da nicht die dumpfen Erinnerungen ans Vorjahr. Über seine ungewöhnlichen Tanzbewegungen amüsierte sich nicht nur die Jury, Shkelqim war auch bei den TV-Zuschauern das Lachobjekt. Ist hier etwa der erste «DGST»-Clown à la Menderes in der Mache? Der 26-jährige Laien-Sänger nervt erfolgreich bei «DSDS» – und verdient sich damit eine goldene Nase. Warum wollte das SF den lustigen Tänzer wieder mit dabeihaben? Reichlin: «Das Publikum mochte seinen speziellen Charakter offenbar. Für die Show und für Shkelqim erhoffen wir uns einen guten Auftritt.» (los/20 Minuten)

George Sampson, britisches Vorbild von Nicola
Training der DGST-Kandidaten
Muss Bligg zurück in die Schule?

Deine Meinung