Basketball-Show: Der Slam-Dunk-König lässt die Profis alt aussehen
Aktualisiert

Basketball-ShowDer Slam-Dunk-König lässt die Profis alt aussehen

Jordan Kilganon ist Hobby-Basketballer. Wenns um Slam Dunks geht, macht ihm aber keiner was vor. Und das, obwohl er nie wettkampfmässig gespielt hat.

von
ofi

Jordan Kilganon war nie Basketballprofi und ist nur 1,85 Meter gross. Aber mit diesem Dunk kann er die NBA-Stars locker vorführen. <i>(Quelle: Youtube/<a href=" https://www.youtube.com/watch?v=OSMjH98x57g"_blank">MediaTV</a>)</i>

Slam Dunks sind die spektakulärsten Punkte im Basketball. Kein Wunder also, dass in der NBA beim alljährlichen Allstar-Game ein eigener Slam-Dunk-Contest stattfindet, bei dem nur eines zählt: die beste Show.

Jordan Kilganon hat noch nie an diesem Wettbewerb mitgemacht. Er ist ja auch kein NBA-Spieler, hat überhaupt noch nie in einem Klub Basketball gespielt. Aber wenn es um Slam Dunks geht, gehört er zu den Grössten – und das bei einer Körpergrösse von – für Basketballer eher bescheidenen – 1,85 Metern.

360-No-Look-Pass-Layup-Dunk, oder so ähnlich

Sein neuester Trick heisst «Lost and Found» und ist richtig spektakulär. Er springt mit ordentlich Anlauf zum Korb, macht in der Luft eine 360-Drehung um die eigene Achse, spielt sich währenddessen hinter dem Rücken selbst einen Pass zu und drückt den Ball dann mit voller Wucht in den Korb.

Basketballer springt über seinen Kollegen

Dass er nicht nur eine enorme Sprungkraft, sondern auch ein beeindruckend grosses Repertoire an ähnlich sehenswerten und schwierigen Dunks auf Lager hat, zeigt das Video oben.

Deine Meinung