Aktualisiert 11.10.2017 10:45

Hände statt KöpfeDer SNB-Vizedirektor erklärt den neuen Zehner

Eine Hand, ein Uhrwerk, ein Globus und ein Tunnel: Das ist auf der neuen 10er-Note zu sehen. SNB-Vizedirektor Fritz Zurbrügg begründet die Wahl.

von
pam

20 Minuten hat SNB-Vize Fritz Zurbrügg zur neuen 10er-Note befragt. (Video: Murat Temel)

«Voilà, die neue Zehnernote»: Mit diesen Worten lüftete Fritz Zurbrügg, Vizedirektor der Schweizerischen Nationalbank, den Schleier und enthüllte das Sujet des neuen Geldscheins. Auf der Vorderseite sind die ausgestreckte Hand einer Dirigentin und ein Globus mit den Zeitzonen zu sehen. Auf der Rückseite ist ein Uhrwerk und ein Tunnel abgebildet. Das Hauptelement der Note ist die Zeit.

Zurbrügg erklärt im Interview mit 20 Minuten (siehe Video oben), was ihm persönlich an der neuen Note gefällt, was für ihn «Zeit ist Geld» bedeutet und warum die Farbe der Note beibehalten wurde.

Hier enthüllt SNB-Vize Fritz Zurbrügg die neue 10er-Note.

So sieht die neue 10er-Note aus

Die SNB hat das Design der jüngsten Banknote präsentiert. Video: Tamedia/SDA

Die neue 50er-Note hat die SNB bereits vorgestellt. Wie schneidet Sie im Vergleich zu anderen Noten auf der ganzen Welt ab? Sehen Sie es in der Bildstrecke.

1 / 34
Das war die Konkurrenz: Die 5-Dollar-Note aus Australien ...,

Das war die Konkurrenz: Die 5-Dollar-Note aus Australien ...,

zvg
... die 100-Kronen-Note aus Schweden mit dem Konterfei von Greta Garbo, ...

... die 100-Kronen-Note aus Schweden mit dem Konterfei von Greta Garbo, ...

zvg
... die 50-Lari-Note aus Georgien, ...

... die 50-Lari-Note aus Georgien, ...

zvg

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.