Aktualisiert 05.01.2011 14:15

Glenn Close

Der Star im Skandalvideo der Navy

In dem sexistischen Navy-Clip, der derzeit in den USA für rote Köpfe sorgt, ist auch eine Prominente zu sehen. Und die findet ihren Auftritt in dem Video überhaupt nicht lustig.

von
phi

Wie kommt Glenn Close in das Video, über das derzeit ganz Amerika spricht? Der Clip, der bereits einen Mann seinen Job gekostet hat, zeigt Soldaten der USS Enterprise, die einerseits Schwule diffamieren und andererseits selbst Rektaluntersuchungen und homoerotische Duschszenen nachstellen. Die dreifache Emmy-Gewinnerin ist kurz in dem Mitschnitt zu sehen: Wie Seeleute der US-Zeitung «The Virginian-Pilot» berichteten, hatten die Marine-Männer Close bei einem Besuch auf dem Flugzeugträger überredet, sich filmen zu lassen.

Dass diese Aufnahmen nun jedoch in dem Skandalvideo zu sehen sind, macht die 63-Jährige wütend. «Ich bin bestürzt, dass mein Bild benutzt worden ist, um etwas zu untermalen, was ich hasse», liess die Aktrice die «Washington Post» über ihre Sprecherin Catherine Olim wissen. «Die zynische, nicht autorisierte Verwendung meines Bildes in diesem Video ist äusserst verletzend und beleidigend und war das Resultat einer scheinbar unschuldigen Anfrage an mich während eines Besuchs auf dem Flugzeugträger vor vier Jahren.»

Bericht über die Videos auf dem Sender NBC (Quelle: YouTube)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.