Vereinbarung erzielt: Der Streik am Genfer Flughafen ist vorbei
Aktualisiert

Vereinbarung erzieltDer Streik am Genfer Flughafen ist vorbei

Die streikenden Mitarbeiter der Bodenabfertigungsfirma Swissport am Flughafen Genf-Cointrin haben sich bereit erklärt, nach zehn Tagen Arbeitsniederlegung am Mittwoch wieder an die Arbeit zu gehen.

Die Sozialpartner haben sich am Dienstag in Gesprächen unter der Leitung des Genfer Regierungspräsidenten Francois Longchamp eine entsprechende Vereinbarung erzielt, wie die Genfer Kantonsregierung mitteilte.

Danach sollen die Beschäftigten rückwirkend auf den 1. Januar dieses Jahres eine Lohnerhöhung von 40 Franken pro Monat erhalten. Zudem wird unter anderem die Lohnkomponente für unregelmässige Arbeit von 2.75 auf 3.10 Franken erhöht. Ausserdem soll der Lohn im Krankheitsfall bei der Vorlegung eines Arztzeugnisses vom ersten Tag an bereits zu 100 Prozent ausbezahlt werden.

Die Vereinbarung gilt von Anfang 2010 bis zum 31. Dezember 2011. Ein Teil der in der Bodenabfertigung tätigen Mitarbeiter des Flughafens Genf-Cointrin war seit vergangenem 2. Januar im Streik. Die Angestellten protestierten damit gegen eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen durch einen immer stärkeren Wettbewerb. (dapd)

Deine Meinung