Aktualisiert 26.10.2010 12:45

Sammeln

Der tägliche Griff zum Bauchnabel

Was aus purer Neugier begann, führte zu einem Eintrag ins Guinnessbuch. Mittlerweile hat Graham Barker drei Gläser voller Bauchnabelfusel verkauft.

von
fvo
Drei Gläser voller Bauchnabelfusel, gesammelt von Australier Graham Barker. (Bild: Feargod.net)

Drei Gläser voller Bauchnabelfusel, gesammelt von Australier Graham Barker. (Bild: Feargod.net)

Zurzeit macht die ungewöhnliche Sammlung von Graham Barker die Runde im Internet. So wie andere sich Socken anziehen, pflückt sich der Australier täglich die Fusel aus dem Bauchnabel und bewahrt diese in Einmachgläsern auf. Im Verlaufe von 26 Jahren habe er so 22,1 Gramm Fusel gesammelt, schreibt der «Telegraph».

Weltrekord im Jahr 2000

Doch Graham Barker und sein Nabelinhalt sind schon viel länger bekannt. 1984 grübelte er sich aus Langeweile den ersten Fusel aus dem Bauch und hat seither kaum einen Tag ausgelassen. Im Jahr 2000 wurde die Sammlung als weltgrösste bestätigt, Barker und seine Bauchnabelfusel erschienen in der 2002-Ausgabe des Guinnessbuchs der Rekorde. Danach folgten Auftritte in Radio- und TV-Shows sowie Einträge in Büchern mit kuriosen Fakten.

Barker hortet auch sonst gerne Dinge. Auf seiner Internetseite erfährt man nebst den Bauchnabelfuseln unter anderem von seiner Barthaar-Sammlung, seiner Skipass-Sammlung und seiner Bäckereitüten-Sammlung.

Besser aufbewahren als wegwerfen

Seine Sammelwut erklärt Barker damit, dass er eine wissenschaftliche Neugier besitzt, gerne Dinge dokumentiert, dass er den Drang hat, Erinnerungen festzuhalten und sich dagegen sträubt, etwas wegzuwerfen. Gemäss eigenen Angaben des Australiers reagieren die meisten Leute positiv auf die Sammlung. Weiter noch: Der Telegraph berichtet, dass der 45-Jährige drei seiner Fusel-Gläser für eine unbekannte Summe an ein Museum verkauft habe. «Das Rohmaterial ist wertlos, doch als einzigartige und rekordhaltende Sammlung haben die Fusel einen gewissen Wert», wird Barker auf dem Newsportal zitiert.

Was sammeln Sie?

Bauchnabelfusel, Barthaare, Bäckereitüten - das bewahrt nun wirklich nicht jeder organisiert auf. Doch steckt auch in Ihnen eine Sammlernatur? Haben Sie eine ungewöhnliche Sammlung zuhause? Erzählen Sie uns davon. Fotos und Geschichten über Ihre Sammellust mailen Sie an community@20minuten.ch.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.