Der teuerste Espresso Europas
Aktualisiert

Der teuerste Espresso Europas

Wer einen einfachen Espresso unter der zyprischen Mittelmeersonne geniessen möchte, muss tief ins Portemonnaie greifen.

Mit 2.30 Zyprische Pfund oder 4 Euro (umgerechnet 6.20 Franken) ist der Espresso in der Hauptstadt Nikosia der teuerste in der gesamten EU. Dies teilte der dortige Konsumentenschutz mit. Auch in den anderen Regionen der Touristeninsel könne man keinen Espresso finden, der weniger als 3 Euro koste.

«Viele Konsumenten kriegen einen Schock. Wir sind ein zu teures Land geworden», kritisierte die Sprecherin des zyprischen Konsumentenschutzes, Ägli Hadzipaschali, am Mittwoch im lokalen Radio. Rekordverdächtige Preise gebe es auch in vielen Restaurants. So müsse man zu Zweit mit mindestens 70 Euro für ein einfaches Mittagessen mit einer kleinen Flasche Wein rechnen.

Die Konsumentenschützer riefen die Regierung in Nikosia zu entsprechenden Massnahmen auf. Dass die hohen Preise dem Tourismus schaden könnten, befürchtete auch die zyprische Presse in ihren Kommentaren am Mittwoch.

(sda)

Deine Meinung