Saisonabo und Knüllerspiel: Der Ticket-Wahnsinn rund um den FCZ
Aktualisiert

Saisonabo und KnüllerspielDer Ticket-Wahnsinn rund um den FCZ

«Lebenslänglich» oder ein fünfstelliger Betrag: Bei Eintrittskarten für den FC Zürich scheint momentan kein Preis zu hoch zu sein. Ein Anbieter will gar 24 000 Franken für zwei Tickets für die Partie FCZ - FCB.

von
Herbie Egli

Dem FC Zürich steht am Mittwoch der Knüller gegen den FC Basel bevor. Einen Tag vor dem Spitzenkampf machen der Verein und ein Ticketangebot im Internet von sich reden. In beiden Fällen geht das Finanzielle ins Uferlose.

Der Verein schenkt einem Fan «lebenslänglich». Er steckt ihn aber nicht etwa ins Gefängnis, sondern lässt ihn auf Lebzeiten gratis an die FCZ-Heimspiele. Man muss nur eine Saisonkarte der nächsten Spielzeit kaufen und schon nimmt man an der Verlosung des «Abo auf Lebzeit» teil. Der Gewinner wird anfangs nächster Saison anlässlich einer Auslosung bei einem Heimspiel gezogen.

Die Fanaktion hat natürlich einen Hintergrund. Der FCZ hofft damit auf einen regen Verkauf neuer Saisonabos. Einer der treuen Anhänger will er für seine Leidenschaft aber auch belohnen. «Die lebenslange Unterstützung unserer treuen Fans ist das Fundament für den nachhaltigen Erfolg des FC Zürich», sagt FCZ-Präsident Ancillo Canepa. «Und das bringen wir mit unserem neuen Slogan [FCZ. Für immer.] auf den Punkt.»

Zwei Tickets für 24 000 Franken

Der Wert des «Abo auf Lebzeit» ist unberechenbar. Bezahlbar, allerdings nur mit dickem Portemonnaie, sind zwei Eintrittskarten die auf Ricardo ersteigert werden können. Ein Fan bietet die Tickets in der Südkurve für 24 000 Franken an (Stand: 10.5.11, 13.30 Uhr). Die Ersteigerung endet am Dienstagabend um 17.26 Uhr. Die beiden Billette sind deshalb so teuer, weil der FCZ-Anhänger mit diesem Preis Schulden bezahlen möchte. Bringt er die Tickets nicht weg, geht er selbst ans Spiel.

Ganz so ernst dürfte das Angebot nicht sein. Der Verkäufer selbst schreibt bereits ironisch: «Spassbieter müssen ein Drittel des Preises bezahlen.» Es ist nicht anzunehmen, dass jemand den Betrag bezahlen wird.

Stadion praktisch ausverkauft

Der Klassiker Zürich gegen Basel dürfte im neuen Letzigrund vor vollen Rängen stattfinden. Wie FCZ-Sprecher Giovanni Marti am Dienstagmittag auf Anfrage erklärte, seien noch etwa 300 bis 400 der rund 23 000 Tickets erhältlich. Das letzte Mal war der Letzigrund bei den drei Champions-League-Heimspielen im Herbst 2009 gegen Real Madrid, Olympique Marseille und die AC Milan ausverkauft.

Deine Meinung