«The Expendables 2»: Der Tod lässt Stallone nicht los

Aktualisiert

«The Expendables 2»Der Tod lässt Stallone nicht los

Erst kürzlich musste Sylvester Stallone seinen Sohn zu Grabe tragen. Nun wird die Action-Legende als Produzent für den Tod eines Stuntmans mitverantwortlich gemacht.

von
eva

Das Leben meint es im Moment nicht gut mit Sylvester Stallone. Erst am 13. Juli dieses Jahres verstarb sein ältester Sohn Sage Moonblood Stallone aus noch ungeklärten Gründen. Nun wird der Hollywoodstar von der Familie eines tödlich verunglückten Stuntmans verklagt.

Es geschah letzten Oktober während den Dreharbeiten zum Action-Film «The Expendables 2». Eine gross inszenierte Explosion sollte gefilmt werden. Sie geriet aber ausser Kontrolle und kostete den Stuntman Kun Liu das Leben. Wie «TMZ» berichtet, wirft seine Familie den Verantwortlichen Mängel bei den Sicherheitsvorkehrungen vor und verklagt die Verantwortlichen. Da Sylvester Stallone nicht nur Hauptdarsteller sondern auch Produzent ist, haftet er für Schäden genauso wie die Produktionsfirma. Die Angehörigen in Hongkong verlangen 25 000 Dollar Schadensersatz.

Stallone zeigt in St.Moritz seine Bilder

Deine Meinung