90 Jahre verheiratet: Der Tod setzt der längsten Ehe der Welt ein Ende
Publiziert

90 Jahre verheiratetDer Tod setzt der längsten Ehe der Welt ein Ende

Karam Chand und seine Frau Kartari waren seit 1925 verheiratet. Jetzt ist der Inder 110-jährig gestorben.

von
kko

Feierten im Dezember 2015 Marmorhochzeit: Karam und Katari Chand waren 90 Jahre lang Mann und Frau.

Es dürfte die längste bisher bekannte Ehe der Welt gewesen sein: 90 Jahre lang waren Karam und Kartari Chand verheiratet. Vergangenen Freitag nun hat der Tod das aus Indien stammende Paar getrennt: Karam Chand starb nur einen Monat vor seinem 111. Geburtstag.

Sein Vater habe stets betont, wie glücklich und zufrieden er mit seinem Leben sei, sagt Sohn Harbhajan dem «Indian Express». Aber jeder müsse irgendwann gehen. Karam Chand sei friedlich eingeschlafen.

Die Mutter sei nach der langen gemeinsamen Zeit zwar «etwas geschockt». Kartari Chand, die im November 104 Jahre alt wird, gehe es aber den Umständen entsprechend gut und sie sei dankbar, eine so lange Ehe gehabt zu haben.

Acht Kinder, 27 Enkel und 23 Urenkel

Das Paar hatte sich im Dezember 1925 im indischen Punjab das Jawort gegeben. In den Sechzigerjahren siedelte es dann nach Bradford in England über. Gemeinsam zogen die beiden acht Kinder gross. Es folgten 27 Enkel und 23 Urenkel.

Karam und Kartari hätten sich nie gestritten und sich gegenseitig stets unterstützt, heisst es bei der Familie.

Butter und Chapatis

Das Geheimnis einer glücklichen Ehe und eines langen Lebens liege auch im Essen, verrieten die beiden vor zwei Jahren in einem Interview. Demnach ass das Paar besonders gern Butter, Milch und frisches Joghurt.

Nach den Essgewohnheiten seines Vaters gefragt, sagt Sohn Harbhajan, dieser habe stets pünktlich um 6.30 Uhr gefrühstückt. Zum Mittag- und Abendessen standen dann je zwei Chapatis, indisches Fladenbrot, auf dem Speiseplan. «Ausserdem ass er fast jeden Tag einen Apfel.»

Was ist das Geheimnis Ihrer Ehe? Verraten Sie es uns in einem Kommentar!

Deine Meinung