Stolperfalle: Der Treppenstein des Anstosses
Aktualisiert

StolperfalleDer Treppenstein des Anstosses

Miss-Schweiz-Kandidatin Nadine Schüpfer stolperte während der TV-Show und brach sich dabei den Zeh. Wenigstens ist sie in Sachen «Niedergang» in prominenter Gesellschaft ...

Doppeltes Übel für Nadine Schüpfer. Bei einem vermeintlich harmlosen Sturz, auf dem Weg zum Einzug ins Halbfinale der Miss-Schweiz-Wahlen, brach sie sich den Zeh. Weil sie aber so tapfer war, bekam niemand etwas von der Sache mit. Am Morgen danach dann der Schock: «Der Zeh war total blau und angeschwollen. Mit meinen Apothekererfahrungen habe ich ihn fachgerecht abgetastet – er ist gebrochen», so Schüpfer zu 20 Minuten.

Einen kleinen Trostpreis für den verpassten Miss-Schweiz-Titel bekam die 22-Jährige dennoch: Sie wurde zur Miss Amitié gekürt. «Darauf bin ich besonders stolz. Zu den Mitstreiterinnen hatte ich immer ein sehr gutes Verhältnis.» Für die Zukunft wünscht sie sich eine Karriere in den nationalen Medien. «Am liebsten als Moderatorin beim Schweizer Fernsehen.»

Nadines Sturz bei der Miss-Wahl.

Deine Meinung