Polizeieinsatz ausgelöst - «Der Türlersee stank ganz übel nach Gülle»
Publiziert

Polizeieinsatz ausgelöst«Der Türlersee stank ganz übel nach Gülle»

Ein übler Geruch am Türlersee sorgte am Mittwoch für einen Polizeieinsatz. Der Gestank könnte eine natürliche Ursache haben.

von
Thomas Mathis
1 / 2
«Der See stank nach Gülle», sagt News-Scout Bruno R.

«Der See stank nach Gülle», sagt News-Scout Bruno R.

20min/News-Scout
Er campiert seit Jahren am Türlersee in der Albis-Region.

Er campiert seit Jahren am Türlersee in der Albis-Region.

Google Maps

Seit vielen Jahren campiert Bruno R.* am Türlersee in der Albis-Region. Doch was er am Mittwoch festgestellt hat, überraschte ihn. «Der See stank ganz übel nach Gülle», sagt er. Es seien grüne Schwaden an der Oberfläche getrieben. Auch andere Camper hätten den Gestank bemerkt. «Eine Frau war baden und sagte, dass sie sogar nach dem Duschen noch gestunken habe.» Nach dem Regen sei der Gestank nun wieder weg.

Die Kantonspolizei Zürich bestätigt auf Anfrage einen Einsatz am Mittwoch. «Es ging die Meldung ein, dass der Türlersee nach Fisch stinke», sagt ein Sprecher. Die Spezialisten haben eine Wasserprobe entnommen und diese ausgewertet. Ergebnis: Es liegt keine Gewässerverschmutzung vor. Vermutlich handle es sich um einen natürlichen Effekt. «Algen am Grund könnten sich gelöst haben und dabei könnten Gase an die Oberfläche gekommen sein.» Ein solches Phänomen habe man auch schon an andern Seen in der Region Zürich festgestellt.

*Name der Redaktion bekannt

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung