Live-Chat: «Der Tunnel würde für 3, 4 Jahre komplett gesperrt»
Aktualisiert

Live-Chat«Der Tunnel würde für 3, 4 Jahre komplett gesperrt»

Ende Februar stimmen die Schweizer über eine zweite Gotthard-Röhre ab. Im Livechat nahm Bundesrätin Doris Leuthard Stellung.

von
jbu

Soll am Gotthard eine zweite Röhre gebaut werden? Über diese Frage befindet das Schweizer Stimmvolk am 28. Februar. Das Thema ist emotional: Die Gegner befürchten, dass die Kapazitätserweiterung zu starkem Mehrverkehr führen wird. Sie bezweifeln, dass die beiden Tunnel wie versprochen nur je einspurig befahren werden.

Die Befürworter hingegen sprechen von einer wichtigen Investition für die Zukunft. Die zweite Röhre könne auch für künftige Sanierungen genutzt werden. Zudem erhöhe sie die Sicherheit des Strassentunnels und gewährleiste eine unterbruchsfreie Verbindung ins Tessin und nach Norditalien.

Verkehrsministerin Doris Leuthard (CVP) vertritt die Vorlage in der Öffentlichkeit. Im Livechat stellte sie sich heute Dienstag eine Stunde lang den Fragen der 20-Minuten-Leserschaft.

Deine Meinung