Klauende Hotelgäste: Der verräterische Pieps aus dem Koffer
Aktualisiert

Klauende HotelgästeDer verräterische Pieps aus dem Koffer

Die Koffer vieler Hotelgäste sind bei der Abreise voller als beim Einchecken. Denn Badetücher und -mäntel sind beliebte Souvenirs. Nun soll den Langfingern das Klauen erschwert werden.

von
lue

Auf das weiche Badetuch und den kuscheligen Morgenmantel, der ihm das Hotel zur Verfügung stellt, möchte mancher Gast auch zu Hause nicht verzichten. Also packt er die Frottéewäsche kurzerhand in den Koffer und reist damit ab.

Das ist Diebstahl, der die Hotels teuer zu stehen kommt. Laut dem «Telegraph» geht man davon aus, dass einem Hotel zwischen 5 und 20 Prozent seines Wäschebestandes geklaut wird. Und das Monat für Monat.

Der wasserfeste Chip gibt Laut

Ein System, ausgetüftelt von der in Florida ansässigen Firma Linen Technology Tracking, soll den dreisten Dieben das Stehlen erschweren. Und es klingt eigentlich ganz einfach: In alle entwendbaren Stoffe wird ein wasserfester Chip eingenäht, der piepst, sobald das Tuch das Hotel verlässt.

Und es scheint zu funktionieren, wenigstens in einem Testhotel in Hawaii. Laut Vize-Präsident der Firma, William Serbin, sank dort die Anzahl der geklauten Tücher von monatlich 4000 auf 750. Die Einsparungen belaufen sich auf beträchtliche 13 000 Franken.

Deine Meinung