Aktualisiert 19.05.2007 20:43

Der VfB Stuttgart ist deutscher Meister

Der 34. und letzte Spieltag der 1. Bundesliga brachte die Entscheidung. Die Spiele sind vorbei, der VfB gewinnt gegen Cottbus mit 2:1 und sichert sich die Meisterschaft. Mit Ludovic Magnin (Bild) und Marco Streller sind auch zwei Schweizer deutscher Meister.

In der 34. und letzten Runde der Bundesliga hat sich der VfB Stuttgart im Fernduell mit dem FC Schalke 04 die Meisterschale gesichert. Stuttgart holte sich mit einem 2:1 gegen Cottbus nach 1950, 1952, 1984 und 1992 zum fünften Mal den Meistertitel.

Stuttgart startete mit zwei Punkten Vorsprung vor Schalke und der besseren Tordifferenz ins Saisonfinale. Doch die Hoffnungen der "Königsblauen" auf einen Patzer des VfB (mit Magnin und bis zur 52. mit Streller) gegen Cottbus, immerhin Partnerstadt von Gelsenkirchen, waren durchaus berechtigt. Nach 16 Minuten führte Schalke gegen Bielefeld nach Toren von Lincoln und Halil Altinop bereits 2:0, währen Cottbus durch Radu beim VfB sogar in Führung ging. Doch Hitzlsperger Gewaltsschuss in die linke Ecke zum 1:1 löste beim Stuttgarter Anhang erstmals Jubel aus. Zum Stuttgarter Matchwinner avancierte Sami Khedira, der in der 63. Minute mit dem 2:1 den ersten Titelgewinn des VfB seit 15 Jahren klar machte. Den Schalkern (Bielefeld verkürzte duch Kucera auf 1:2) bleibt als Tabellenzweite "nur" die direkte Champions-League-Teilnahme.

Aachen und Mainz steigen ab

Aufsteiger Alemannia Aachen und Mainz 05 begleiten Borussia Mönchengladbach als Absteiger in die zweite Fussball-Bundesliga. Aachen verlor in Hamburg 0:4, Mainz unterlag bei Bayern München 2:5. Der HSV ist mit seiner Aufholjagd in der Rückrunde mit der Teilnahme am UI-Cup belohnt worden. Die Hanseaten zogen noch an Hannover (0:3 gegen Nürnberg) und Borussia Dortmund (1:2 in Leverkusen) vorbei auf den siebten Platz.

Bundeliga 34. Spieltag:

VfB Stuttgart - Cottbus 2:1 (1:1)

Schalke 04 - Bielefeld 2:0 (2:0)

Wolfsburg - Bremen 0:1 (0:0)

Bayern - Mainz 5:2 (3:0)

Leverkusen - Dortmund 2:1 (1:0)

HSV - Aachen 3:0 (2:0)

Frankfurt - Hertha BSC 1:1 (0:0)

Hannover - Nürnberg 0:2 (0:0)

Gladbach - Bochum 0:2 (0:1)

LIVE-TICKER

90. Schluss, aus und vorbei. Der VfB gewinnt den Titel!

87. Wechsel beim VfB. «The Hammer» Hitzlsperger geht raus, Tasci kommt rein.

80. Schrecksekunde für den VfB, Rivic dribbelt sich in den 16er, sein Schuss wird aber im letzten Moment noch abgefälscht.

75. Noch eine Viertelstunde zu spielen. Der VfB mit einer guten Freistossmöglichkeit, Pardo verzieht den Schuss aber.

70. Der VfB macht weiter Druck, auf Schalke ist es ziemlich ruhig geworden.

62. Tor in Stuttgart! Khedira bringt den VfB mit 2:1 in Führung.

56. Hitzlsperger mit einem weiteren Gewaltschuss nur kanpp am Winkel vorbei.

53. Wechsel beim VfB! Streller muss für Gomez weichen.

48. Schalke muss für die 2. Halbzeit auf Asamoah verzichten, der sich kurz vor der Pause verletzt hat.

46. Start zur 2. Halbzeit. Wechsel beim VfB, Da Silva kommt für Osorio.

45. Halbzeitpause. Momentan ist der VfB noch Leader, Schalke nur noch 2 Tore hinten.

42. Die Stimmung in Stuttgart ist am Knistern, die zwei frühen Tore auf Schalke und der Gegentreffer von Radu macht es dem VfB nicht leicht.

37. Cacau mit der nächsten Chance für den VfB. Die Schwaben kommen jetzt vermehrt zu Chancen vor Energie-Hüter Piplica.

33. Bei den momentanen Spielständen braucht Schalke noch zwei Tore zum Meistertitel.

27. Tor für Stuttgart! Hitzlsperger mit dem Tor des Jahres zum 1:1.

20. Tor in Stuttgart! Cottbus geht mit 1:0 in Führung.

16. Tor auf Schalke! Halil Altintop schiesst das 2:0.

13. Tor auf Schalke! Lincoln bringt die Knappen 1:0 in Führung.

13. Streller muss ein erstes Mal gepflegt werden, kann aber weitermachen.

12. Hitzlsperger kommt zweimal zum Schuss, scheitert aber an Piplica.

10. Die Cottbusser wehren sich wie erwartet, die stehen nicht nur hinten drin.

5. In München bestreitet Mehmet Scholl sein letztes Spiel für den FC Bayern.

15.30 Uhr. Der letzte Spieltag ist angepfiffen worden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.