Aktualisiert 20.04.2007 07:41

Der vierte Playoff-Sieg für Ottawa

In der National Hockey League qualifizierten sich die Ottawa Senators im Playoff zum fünften Mal in Folge für die zweite Runde. Sie schlugen daheim die Pittsburgh Penguins 3:0 und verbuchten in der Best-of-7-Serie den entscheidenden vierten Sieg.

Ray Emery, dem Goalie der Senators, gelang im fünften Spiel gegen die Penguins der erste Shutout im Rahmen des Playoffs. Er wurde nach dem Match von allen Seiten gerühmt. Somit dürfte Martin Gerber weiterhin auf der Ersatzbank Platz nehmen müssen.

Das 1:0 für Ottawa schoss der ehemalige SCB-Spieler Dany Heatley in der 22. Minute. Pittsburghs Nachwuchsstar Sydney Crosby (19) blieb für einmal erfolglos. Er beendet die Saison mit 120 Skorerpunkten. In der Eastern Conference qualifizierten sich auch schon die New York Rangers für die zweite Runde.

Die Resultate der Spiele aus der Nacht zum Freitag. Playoff, Achtelfinals (best of 7):

Ottawa Senators - Pittsburgh Penguins 3:0; Stand 4:1.

Vancouver Canucks - Dallas Stars 0:1 n.V.; 3:2.

Calgary Flames - Detroit Red Wings 3:2; 2:2.

Anaheim Ducks - Minnesota Wild 4:1; 4:1.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.