Aktualisiert

Premier LeagueDerbysieg für «Reds» - United und City mühelos

Der FC Liverpool hält dank einem Sieg im prestigeträchtigen Merseyside-Derby den Anschluss an die Spitze. Manchester United und Stadtrivale City gaben sich ebenfalls keine Blösse.

von
pre
Steven Gerrard (l.) freut sich mit Torschütze Andy Carroll über das 1:0 für Liverpool. (Bild: Reuters)

Steven Gerrard (l.) freut sich mit Torschütze Andy Carroll über das 1:0 für Liverpool. (Bild: Reuters)

Die spielentscheidende Szene im Merseyside-Derby zwischen Everton und Liverpool ereignete sich in der 23. Minute. Evertons Rodwell flog nach einer harten, aber sauberen Attacke gegen Luis Suarez vom Platz. Liverpool übernahm von da an das Spieldiktat und hätte durch Dirk Kuyt kurz vor der Pause in Führung gehen müssen. Doch der Holländer scheiterte vom Punkt an Everton-Keeper Tim Howard.

Nach dem Pausentee war es Andy Carroll, der die «Reds» mit seinem ersten Saisontor in Führung brachte. Luis Suarez stellte mit dem zweiten Treffer des Tages den Auswärtssieg im Goodison Park sicher. Dank dem Derby-Erfolg klettert Liverpool weiter nach oben. Das Team von Kenny Dalglish hat sich zwischenzeitlich auf den fünften Tabellenrang gekämpft.

Spitzenduo ohne Mühe

Die beiden Top-Klubs aus Manchester bleiben punktgleich an der Tabellenspitze. United schlug im heimischen Old Trafford Aufsteiger Norwich City 2:0, nachdem sich das Team von Sir Alex Ferguson vier Tage zuvor im gleichen Stadion mit einem 3:3 gegen den FC Basel hatte begnügen müssen. Für die «Red Devils» trafen der Brasilianer Anderson (68./per Kopf nach einem Eckball) und Danny Welbeck (87./nach schönem Zusammenspiel mit Ji-Sung Park). Die Gäste hatten durchaus Chancen besessen, um einen Punkt aus dem «Theatre of Dreams» zu entführen.

Manchester Uniteds Stadtrivale City ging bei den Blackburn Rovers ebenfalls mit einem torlosen Remis in die Pause, ehe er in der zweiten Hälfte für den Unterschied sorgte. Adam Johnson eröffnete in der 56. Minute das Skore zugunsten der «Citizens». Er reüssierte nach einer von den Gastgebern ungenügend abgewehrten Corner-Flanke mit einem herrlichen Schlenzer. Die Freude bei City, das ohne den suspendierten Carlos Tevez antrat, wurde getrübt durch die verletzungsbedingte Auswechslung von Sergio Agüero. Der Argentinier musste sich wegen Leisten-Problemen ersetzen lassen.

Auf den dritten Platz schob vorerst Newcastle United, das bei den Wolverhampton Wanderers 2:1 gewann. Am Sonntag kann Chelsea mit einem Sieg bei den Bolton Wanderers wieder an den «Magpies» vorbeiziehen.

Premier League, 7. Runde

Everton - FC Liverpool 0:2 (0:0)

Goodison Park. - 39 510 Zuschauer.

Tore: 71. Carroll 0:1. 82. Suarez 0:2.

Bemerkungen: 23. Rote Karte gegen Rodwell (Everton/grobes Foul). 44. Everton-Goalie Howard hält Foulpenalty von Kuyt.

Aston Villa - Wigan 2:0 (1:0)

30 000 Zuschauer.

Tore: 36. Agbonlahor 1:0. 62. Bent 2:0.

Blackburn Rovers - Manchester City 0:4 (0:0)

25 000 Zuschauer.

Tore: 56. Johnson 0:1. 59. Balotelli 0:2. 73. Nasri 0:3. 87. Savic 0:4.

Manchester United - Norwich City 2:0 (0:0)

75 000 Zuschauer.

Tore: 68. Anderson 1:0. 87. Welbeck 2:0.

Sunderland - West Bromwich Albion 2:2 (2:2)

35 000 Zuschauer.

Tore: 4. Morrison 0:1. 5. Long 0:2. 24. Bendtner 1:2. 26. Elmohamady 2:2.

Wolverhampton Wanderers - Newcastle United 1:2 (0:2)

27 000 Zuschauer.

Tore: 17. Ba 0:1. 38. Gutierrez 0:2. 88. Fletcher 1:2.

Premier League

(pre/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.