Söldner-Check: Derdiyok beendet 14-monatige Durststrecke

Aktualisiert

Söldner-CheckDerdiyok beendet 14-monatige Durststrecke

Die Bundesliga-Söldner Josip Drmic und Eren Derdiyok verhelfen ihren Teams mit Toren zum Sieg. Innocent Emeghara trifft gar doppelt – drei Punkte holt Livorno trotzdem nicht.

von
als

Einen unvergesslichen Arbeitstag erlebte Eren Derdiyok vergangenen Samstag in Stuttgart. Der Stürmer wurde eingewechselt und sorgte sechs Minuten vor dem Ende für die Entscheidung zugunsten Bayer Leverkusens. Das 2:1 des Tabellenzweiten war nach zuletzt drei Niederlagen in Serie Balsam für die Seele der Werkself und auch für jene von Derdiyok: Für den 25-Jährigen war es der erste Bundesligatreffer seit 14 Monaten.

In dieser Saison bereits zehnmal getroffen hat Derdiyoks Nationalmannschaftskollege Josip Drmic. Vor einer Woche doppelt gegen Hoffenheim, netzte der 21-jährige Stürmer auch im zweiten Spiel 2014 zweimal ein. Sein 1. FC Nürnberg schlägt Hertha Berlin auswärts 3:1 und verlässt erstmals seit Ende September die Abstiegsplätze.

Ebenfalls ein Doppelpack kann sich Innocent Emeghara gutschreiben lassen. Doch im Gegensatz zu Drmic reichen Emegharas Tore nicht zum Sieg. Livorno kommt in Catania nicht über ein 3:3 hinaus. Beim dritten Tor hatte der pfeilschnelle Stürmer seine Füsse ebenfalls mit im Spiel: Er holte den Elfmeter für Livorno heraus.

Wie sich die anderen Söldner dieses Wochenende geschlagen haben, sehen Sie in der Infografik oben.

Deine Meinung