Zweites Album veröffentlicht: Dermot Kennedy will küssen, als gäbe es kein Morgen

Publiziert

Zweites Album veröffentlichtDermot Kennedy will küssen, als gäbe es kein Morgen

Dermot Kennedy erklärt im Gespräch mit 20 Minuten Radio seine besondere Beziehung zur Schweiz, den Wunsch nach mehr Empathie und seinen Lebenshunger. 

von
Melanie Biedermann
1 / 7
Singer-Songwriter Dermot Kennedy etablierte sich in den letzten Jahren als Konstante im internationalen Popgeschäft.  

Singer-Songwriter Dermot Kennedy etablierte sich in den letzten Jahren als Konstante im internationalen Popgeschäft.  

Universal Music
Mit seiner bisher populärsten Single «Outnumbered» gelang dem Iren 2019 auch der Sprung in die Top 20 der Schweizer Charts.

Mit seiner bisher populärsten Single «Outnumbered» gelang dem Iren 2019 auch der Sprung in die Top 20 der Schweizer Charts.

Universal Music
Nun ist er mit neuer Musik zurück: Am 18. November erschien das Album «Sonder».

Nun ist er mit neuer Musik zurück: Am 18. November erschien das Album «Sonder».

Universal Music

Darum gehts

  • Der irische Singer-Songwriter Dermot Kennedy veröffentlichte am 18. November sein zweites Album «Sonder».

  • Im Interview mit 20 Minuten Radio erklärt er die Themen seiner Musik, blickt auf die kommende Tournee und erinnert sich an frühere Besuche in der Schweiz.

«Dermot Kennedy startete als Strassenmusiker – heute liefert er internationale Hits», erklärt 20-Minuten-Radio-Redaktorin Zoé ihren «Morning Show»-Gast. Der Sänger feiert derzeit mit seinem Album «Sonder» grosse Erfolge, in Grossbritannien und Irland erreichte er damit auf Platz eins der offiziellen Charts. 

Dermot Kennedy singt von Empathie und Lebenshunger

Der Titel, den der 31-Jährige für seinen zweiten Langspieler wählte, lässt sich nur schwer ins Deutsche übersetzen. «Sonder steht dafür, Empathie für andere zu haben», erklärt Kennedy. «Es geht darum, dass jede und jeder so wichtig ist wie der andere. Das ist ein Gedanke, den ich in die Welt tragen möchte und in meiner Musik reflektieren kann», so der Sänger. 

Die aktuelle Single «Kiss Me» zeigt eine weitere Facette seines Albums auf: «Kiss me the way that you would / If we died tonight», singt Kennedy darin – in etwa: Küss mich, als wäre es der letzte Tag auf Erden. Schliesslich sei das Leben beängstigend kurz. «In meiner Musik geht es oft darum, im Moment zu leben und diese Momente zu nutzen», reflektiert er.

«Ich habe viele sehr schöne Erinnerungen an die Schweiz»

Am 6. März wird Kennedy im Rahmen seiner Tournee auch in der Zürcher Samsung Hall auf der Bühne stehen. Es ist nicht sein erster Schweiz-Besuch. «Ich sage das jetzt nicht nur so, ich habe wirklich viele sehr schöne Erinnerungen an die Schweiz», erklärt der 31-Jährige.

«Ein guter Freund von mir, Renée Reusser, lebt in Brienz. Er macht diese wunderschönen Gitarren», so Kennedy. Eines Tages lud Reusser ihn ein, eine Show in dessen Haus zu spielen. «Er ist ein grossartiger Mensch und das waren sehr besondere Momente für mich.»

Musik und News jetzt auf 20 Minuten Radio

Auch vom kommenden Konzert in Zürich könne man weit mehr erwarten als ein reduziertes Singer-Songwriter-Set. «Mir ist es wichtig, eine gute Show zu liefern; eine grosse Produktion, auch visuell. Es soll eine nachhaltige Erfahrung für die Leute sein», sagt er.

Dass Dermot Kennedy ein Händchen für besondere Momente hat, zeigt ein Blick auf dessen Instagram-Profil.

Wie es mit Dermot Kennedy weitergeht? 

Die «Morning Show» mit Andrea hörst du montags bis freitags von 5 bis 10 Uhr live auf 20 Minuten Radio.

Die «Morning Show» mit Andrea hörst du montags bis freitags von 5 bis 10 Uhr live auf 20 Minuten Radio.

Ella Mettler

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

0 Kommentare