Des Schweizers liebste Reiseziele
Aktualisiert

Des Schweizers liebste Reiseziele

Die Schweizer verbringen ihre Ferien am liebsten in den Nachbarländern Frankreich, Italien und Deutschland. Aufsteiger in der Statistik ist Kroatien.

Mit 3,08 Mio. registrierten Ankünften war Frankreich auch im Jahr 2004 unangefochten das beliebteste Reiseziel.

Italien zählte 1,55 Mio. Ankünfte von Schweizer Touristen, in Deutschland waren es 1,42 Millionen, wie eine am Freitag publizierte Erhebung des Tourismus-Magazins «Travel Inside» zeigt. Deutschland gelang es jedoch, näher an Italien aufzuschliessen.

Je länger, je lieber reisen die Schweizer nach Kroatien. Das Land verbesserte sich in der Hitparade der beliebtesten Reiseziele um vier Plätze und kam auf Rang 14 (0,10 Mio. Ankünfte). Ägypten rückte zwei Positionen auf den 12. Platz vor (0,13 Mio. Ankünfte).

Die Türkei verbesserte sich vom 9. auf den 8. Rang (0,27 Mio. Ankünfte) und drängte damit Amerika um einen Platz zurück (0,24 Mio. Ankünfte). Zurück in die Liste der «Top 20» schaffte es Brasilien (Platz 19, 0,07 Mio. Ankünfte). Im Gegenzug fiel Belgien aus der Liste heraus.

Zu den Absteigern zählte Kanada, das sich um drei Ränge auf den 18. Platz verschlechterte (0,09 Mio. Ankünfte). Portugal fiel zwei Positionen auf Rang 15 zurück (0,10 Mio. Ankünfte).

(sda)

Deine Meinung