Kinderhotel Österreich - Deshalb lieben Schweizer Familien Ferien in Österreich
Österreich schwingt beim Thema Familienferien hoch hinaus.

Österreich schwingt beim Thema Familienferien hoch hinaus.

Nico Schaerer, nuvu.ch
Publiziert

Erfolgreiche Kinderhotels Deshalb lieben Schweizer Familien Ferien in Österreich

Über der Grenze sind Hotels und Co. günstiger. Doch das ist längst nicht mehr der einzige Grund, weshalb Schweizer Familien ihre Ferien in Österreich verbringen.

von
Martin Hoch

Schweizer Feriendestinationen haben Familien als Zielgruppe erkannt. Es wird allerorts aufgerüstet. Wichtig ist, dass man das mit Konsequenz umsetzt. Da ist uns das Nachbarland Österreich eine gute Nasenlänge voraus.

Was bietet Österreich den Familien?

Spielplätze sind hier mehr als eine Schaukel und ein Spielturm.

Spielplätze sind hier mehr als eine Schaukel und ein Spielturm.

Nico Schaerer, nuvu.ch

Wir haben die europäische Hochburg des Familientourismus besucht: Serfaus Fiss Ladis. Der Augenschein vor Ort bestätigt innert Kürze, dass sich hier alles ums Thema Familie dreht. Jedes Bergrestaurant verfügt über einen Spielplatz – wobei das oft richtiggehende Erlebniswelten für Kids sind. Dazu kommen Bikeparks, Rodelbahnen, Funparks, Goldwaschanlagen – ja, die Liste an Familienangeboten könnte noch lange weitergeführt werden. Dazu kommt, dass bei einer Übernachtung in einem der Hotels vor Ort die elf im Sommer betriebenen Bergbahnen kostenfrei sind.

Die Region Serfaus Fiss Ladis setzt voll aufs Thema Familie.

Die Region Serfaus Fiss Ladis setzt voll aufs Thema Familie.

Nico Schaerer, nuvu.ch

Doch weshalb wissen die Österreicher und Österreicherinnen so gut, was Familien in den Ferien suchen? Der Grund sei mitunter wohl bei der hiesigen Hotellerie zu finden, erklärt uns Gerhard Stroitz, Initiator der Original Kinderhotels. In Österreich habe man sich früh viele Gedanken zum Thema Familienferien gemacht. «Wahrscheinlich auch, weil viele Hotels hierzulande von Familien betrieben werden.» Heisst, die Gastgeberfamilien kennen die Bedürfnisse einer Familie und wie diese ihre Ferien verbringen möchte bestens.

Bikekurse für die ganze Familie gibts im Bikepark in Fiss.

Bikekurse für die ganze Familie gibts im Bikepark in Fiss.

Nico Schaerer, nuvu.ch

Das Baby- & Kinderhotel Laurentius

Das Baby- & Kinderhotel Laurentius in Fiss.

Das Baby- & Kinderhotel Laurentius in Fiss.

Nico Schaerer, nuvu.ch

Ein solch familienbetriebenes Hotel ist das 4-Sterne-Superior-Hotel Baby- & Kinderhotel Laurentius in Fiss im Tirol. Gastgeberinnen sind hier das Mutter-Tochter-Gespann Barbara und Michaela Neururer. Als die Ferienregion Serfaus Fiss Ladis 2005 damit begann, voll auf Familien als Zielgruppe zu setzen, richtete sich auch das Hotel danach aus. Was auffällt, ist der Name des Hotels. Man kümmert sich hier nicht nur um Kinder, sondern auch bereits um Neugeborene. Michaele Neururer sagt: «Wir betreuen bereits Neugeborene ab dem sechsten Lebenstag. Dabei bieten wir für jedes Alter ein individuelles Kinderprogramm an.»

In der Lobby tanzt kein Clown herum – das Hotel kommt stilvoll daher.

In der Lobby tanzt kein Clown herum – das Hotel kommt stilvoll daher.

Nico Schaerer, nuvu.ch

Betritt man das Hotel, wähnt man sich jedoch nicht gleich in einem Tollhaus. Im Gegenteil – das Interieur ist gediegen, Braun- und Goldtöne sorgen für ein entspanntes Ambiente. Michaela Neurer sagt: «Viele stellen sich vor, dass man bei uns ins Hotel kommt, einen ein Clown begrüsst und dass es überall bunt und kitschig ist.»

Die Zimmer sind auf Familien zugeschnitten.

Die Zimmer sind auf Familien zugeschnitten.

Nico Schaerer, nuvu.ch

Doch das Konzept des Hotels, das Teil der Original Kinderhotels ist, setzt auf ein Mit- und Nebeneinander. In den Kinder-Erlebniswelten können sich die Kinder austoben. Daneben gibt es für die Eltern eine Adults-only-Wellnessoase. Die Kinder sollen auf ihre Rechnung kommen und die Eltern möchte man verwöhnen.

So besteht auch die Möglichkeit, dass die Kinder das Abendessen im betreuten Kinderspeisesaal einnehmen, die Eltern später ins Restaurant gehen und die Zweisamkeit geniessen. Möchte eine Familie zusammen essen, ist das selbstverständlich möglich. Trotz der gehobenen Küche sei man ein lebendiges Hotel. «Auf ein total ruhiges Essen, bei dem man die Gabeln klimpern hört, sollte man sich bei uns nicht einstellen.»

Es gibt ein Bad mit Rutsche für die ganze Familie und einen Wellnessbereich nur für Erwachsene.

Es gibt ein Bad mit Rutsche für die ganze Familie und einen Wellnessbereich nur für Erwachsene.

Nico Schaerer, nuvu.ch

Das Angebot scheint bei Schweizer Gästen bestens anzukommen. Neururer sagt: «2019 verbuchten wir einen Anteil von 54 Prozent Schweizer Gästen.» Diesen Sommer seien es gar etwas mehr gewesen. Wer nun denkt, es liege nur am Preis, mag sich täuschen. Eine Familie mit zwei Kindern bezahlt im Durchschnitt 450 Euro pro Tag. Inklusive sind eine sogenannte Verwöhnpension (Vollpension). «Wir gehören nicht mehr zu den günstigsten Tourismusdestinationen», sagt Neururer. Denn Qualität habe ihren Preis. «Was unsere Gäste auch anerkennen.» Denn ein solches Angebot gäbe es nicht überall und Familienspezialistin oder -spezialist werde man nicht über Nacht. «Unsere 16 Jahre Erfahrung haben uns einen guten Vorsprung verschafft.»

Betreut werden die Kinder von professionell ausgebildetem Personal. 

Betreut werden die Kinder von professionell ausgebildetem Personal.

Nico Schaerer, nuvu.ch

Was denkst du – fehlt es in den Schweizer Ferienregionen an Familienangeboten oder sind wir da mit Österreich gleichauf?

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

30 Kommentare