Viren: Desinfektionsmittel nicht immer sinnvoll
Aktualisiert

VirenDesinfektionsmittel nicht immer sinnvoll

Die Ausbreitung der Schweinegrippe löst in vielen Ländern einen Run auf Desinfektionsmittel aus. Dabei ist das in den meisten Fällen völlig unnötig, sagt ein Experte.

Sorgfältiges, regelmässiges Wischen reiche in aller Regel, und von draussen eingeschleppte Keime liessen sich durch gründliches Händewaschen gut in Schach halten, sagt der Leiter des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn im Apothekenmagazin «Baby und Familie». Erst wenn ein Familienmitglied an einer Infektion erkrankt sei und etwa unter heftigem Durchfall leide, seien Desinfektionsmittel sinnvoll.

Denn in diesem Fall sei die Konzentration der Viren so hoch, dass eine Reinigung mit Wasser und Putzmittel nicht ausreiche, erklärt der Professor. Er rät auch, dann öfter Wäsche - vor allem Unterwäsche und Stoffwindeln - bei 60 Grad zu waschen. «Bei 30 Grad überleben die Keime», betont der Experte. Ein gerechtfertigter Einsatzort für Desinfektionstücher seien zudem die Sitzflächen öffentlicher Toiletten, vor allem wenn Kinder sie benutzten: «Die Mirkoorganismen sind sehr widerstandsfähig und bleiben lange an Oberflächen haften.» (dapd)

Das Schweinegrippe-Virus (Typ H1N1)

Wissenschaftler klassifizieren Grippe-Viren nach ihren Oberflächenproteinen. H steht dabei für Hämaggluttinin, N für Neuraminidase. Es gibt 16 verschiedene H-Typen und neun verschiedene N-Typen, wobei die Nummern nichts über die Schwere der Krankheit aussagen. Die jetzt in Mexiko ausgebrochene Schweinegrippe hat den Virenstamm H1N1, die Vogelgrippe den Typ H5N1.

Der grösste Teil einer Virusoberfläche ist mit dem Eiweiss Hämagglutinin bedeckt. Das Protein ermöglicht Viren das Ankoppeln an die Zelle, in der schliesslich neue Grippeviren entstehen. Neuraminidasen sind Enzyme, die sich auf der Oberfläche von Influenzaviren befinden. Sie ermöglichen das Eindringen von Krankheitserregern in körpereigene Zellen. Diese viralen Enzyme schleusen dann auch von infizierten Zellen neu produzierte Viren aus der Zelle.

(Quelle: AP)

Deine Meinung